Schweres Los für die Alemannia im DFB-Pokal

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Schweres Los für Alemannia Aachen: Im Achtelfinale des DFB-Pokals empfängt die Elf von Trainer Peter Hyballa auf dem Tivoli den derzeitigen Tabellenvierten der Fußball-Bundesliga: Eintracht Frankfurt. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend in der ARD-Sportschau.

„Das ist ein gutes Los. Wir erwarten kurz vor Weihnachten eine volle Hütte, bevor es in die Pause geht. Frankfurt ist im Moment gut in der Spur, aber das war Mainz auch. An diesem Abend heißt es wieder: Alles oder Nichts”, sagt Sportdirektor Erik Meijer.

Coach Peter Hyballa freut sich natürlich über das Heimspiel: „Wir haben jetzt einen Erstligisten geschlagen und freuen uns auf den nächsten. Frankfurt ist gut drauf, aber bis zum Spiel sind es ja noch sieben Wochen. Wir freuen uns auf die Herausforderung.”

Auch die anderen Achtelfinalspiele haben es in sich: Während der 1. FC Köln im West-Derby auf den MSV Duisburg trifft, muss Borussia Mönchengladbach zur TSG 1899 Hoffenheim reisen. Zum brisantesten Duell kommt es im Süden: Der VfB Stuttgart trifft auf Rekordmeister FC Bayern München. Das Achtelfinale (21.-22. Dezember) im Überblick:

VfL Wolfsburg - Energie Cottbus
VfB Stuttgart - Bayern München
FC Augsburg - FC Schalke 04
Kickers Offenbach - 1. FC Nürnberg
1. FC Köln - MSV Duisburg
Alemannia Aachen - Eintracht Frankfurt
TuS Koblenz - 1. FC Kaiserslautern
1899 Hoffenheim - Bor. Mönchengladbach
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert