Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Schweinerücken für Ahnungslose: Aachens erste Kochschule

Von: Martina Stöhr
Letzte Aktualisierung:

Aachen. „Es gibt immer mehr junge Frauen, die nicht kochen können”, sagt Sylvia Goebels. Dabei liege gerade das Kochen im Trend. Die 43-jährige Ökotrophologin hat sich nicht zuletzt deshalb entschlossen, die erste Kochschule in Aachen zu gründen.

Zum Auftakt gilt es, Schweinerückensteak in Rosmarinbutter mit Mandel-Broccoli und Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree auf den Tisch zu bringen: Die ersten sechs Teilnehmer, alle Anfänger, machen sich an die Arbeit.

Zuvor hat Sylvia Goebels sie mit den grundlegenden Kenntnissen des Kochens vertraut gemacht. Seit Jahren schon hegte sie den Wunsch, eine professionelle Kochschule zu eröffnen. Als Ernährungsberaterin hilft sie in ihrer Praxis Menschen, die unter ernährungsbedingten Krankheiten wie Laktoseintoleranz, Diabetes oder Nierenproblemen leiden.

„Immer mehr Menschen leiden unter Allergien”, sagt sie. Und wer kein Gluten oder keine Fruktose vertrage, der müsse seine Ernährung grundlegend umstellen. Sylvia Goebels hilft dabei.

Neben der Vermittlung theoretischer Kenntnisse will sie den Betroffenen künftig auch in der Küche zur Seite stehen und ihnen beim Anrichten von Mahlzeiten helfen, die auch für sie verträglich sind. Geplant sind Kurse, die in sich abgeschlossen sind und sich jeweils einem Thema widmen.

Der gelernte Koch Swen Scheilen kümmert sich um die praktische Anleitung, Sylvia Goebel übernimmt die Vermittlung ernährungswissenschaftlicher Kenntnisse. Im Möbelhaus Porta an der Krefelder Straße hat das Team einen Ort gefunden, an dem es die Kurse ohne großen Aufwand anbieten kann.

Das Möbelhaus stellt eine seiner zahlreichen Küchen im Ausstellungsraum zur Verfügung: Pfannen und Töpfe stehen bereit, die Lebensmittel sind besorgt: es kann losgehen. Wichtig sei dabei aber nicht nur die fachgerechte Zubereitung der Lebensmittel, sondern auch das Wissen um deren Beschaffenheit, sagt Goebels. Sie befasst sich mit Themen wie Genmanipulation, Verpackungsangaben und Gefrierkost.

Gefrorenes Gemüse etwa sei besser als sein Ruf. Der Broccoli, der im Anfängerkurs verwendet wird, stammt aus dem Gefrierfach. „Er wird direkt nach der Ernte schockgefroren”, sagt sie. So blieben die Vitamine erhalten, während frisches Gemüse während der Lagerzeiten und Anfahrten Vitamine verliere.

Sie ist überzeugt, dass künftig immer mehr Menschen von Lebensmittelallergien betroffen sein werden. Umso wichtiger sei die entsprechende Aufklärung. Darüber hinaus plant sie unter anderem Kurse für Mütter mit Kindern, einen Pralinen-Workshop und einen Kurs, der sich mit „fettbewusstem Kochen” beschäftigt.

„Das Spektrum ist breit”, sagt Goebbels. Wichtig ist ihr, dass die Teilnehmer in kleinen Gruppen arbeiten. „Sie sollen dem Koch nicht nur über die Schulter sehen”, sagt sie. „Sie sollen wirklich selber kochen.”


Kontakt:
sylviagoebels@ernaehrungsberatung-goebels.de oder unter 0178-3547884.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert