Aachen - Schlachten, Feuershows und Honigwein am Dreiländerpunkt

Schlachten, Feuershows und Honigwein am Dreiländerpunkt

Von: mei
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das Eynevolk ist kampfbereit für das 6. Ritterturnier vom 25. bis 26. Juli am Dreiländerpunkt, wo die Besucher spektakuläre Ritterspiele sowie Mittelalteratmosphäre pur erwartet.

Die zum Eynevolk vereinten Ritterschaften Deutschlands, Belgiens und der Niederlande trumpfen zwischen Aachen, Vaals und Gemmenich mit Schwertkämpfern, Gauklern, Spielleuten und Feuershow-Artisten auf.

Und sogar eine Weltpremiere erwartet die Besucher dieses Spektakels, da zum ersten Mal ein Flammenturnier geritten werden soll, bei dem Schwertkampfspezialisten, Feuerartisten, Pferde und Reiter eine Massenschlacht in Feuer und Rauch bieten.

„Der Dreiländerpunkt ist unsere Spielwiese, hier entwickeln wir unsere Stunts und testen die großen Shows vor Publikum, bevor wir damit durch die Welt touren”, erklärt Norbert von Thule, der „Heerführer” des Eynevolks.

Samstagabend wird das Flammengefecht stattfinden, besucht werden kann der Turnierplatz und das mittelalterliche Dorf Samstag und Sonntag aber schon ab 12 Uhr. Die Turniere werden am Samstag um 16 und 21 Uhr, am Sonntag um 13 und 16 Uhr abgehalten. Für Erwachsene beträgt der „Wegezoll” für einen Tag Mittelalter vier, für Kinder zwei Euro.

Als Freigetränk wird auf dem großen Fest Met ausgeschenkt, ein süßer Honigwein, der schon zu Kaiser Karls Zeiten auf keiner Feier fehlen durfte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert