Transformers Last Knight Mark Wahlberg Freisteller Kino

„Rock Your Life“: „Speed-Dating“ für die berufliche Zukunft

Von: Margot Gasper
Letzte Aktualisierung:
9012563.jpg
Fünf Minuten, dann geht‘s weiter zum nächsten Gesprächspartner: Beim „Speed-Dating“ soll sich zeigen, wer gemeinsame Interessen hat und wo die Chemie stimmt. Foto: Harald Krömer

Aachen. Zuerst gab es ein „Speed-Dating“, Gespräche zum Kennenlernen im Fünf-Minuten-Takt. Danach standen alle gemeinsam in der Küche und kochten Spaghetti mit Gemüsesoße.

Und am Ende des Tages hatten etliche Achtklässler der vierten Gesamtschule einen Studenten oder eine Studentin gefunden, der/die sie bis Ende der Klasse 9 begleiten und in Fragen der Berufsorientierung beraten wird. Als dritte Schule in Aachen ist die Gesamtschule an der Sandkaulstraße in das Projekt „Rock Your Life“ (RYL) eingestiegen. Sogar einen offiziellen Vertrag gibt es.

Die Mentoren-Initiative, die deutschlandweit Schüler, Studierende und auch Unternehmen zusammenbringt, entstand 2008. In Aachen gibt es seit 2011 einen Verein. Die Reformpädagogische Sekundarschule am Dreiländereck (vormals Hauptschule Kronenberg) und die Hauptschule Aretzstraße nehmen bereits an „Rock Your Life“ teil.

Möglichkeiten fördern

Die Idee hinter der Initiative: Studierende, die die Weichen für ihre Ausbildung erfolgreich gestellt haben und im Studium gut unterwegs sind, wollen Jüngere von ihren Erfahrungen profitieren lassen und unterstützen, ganz gleich ob der Weg der Schüler eher in Richtung Ausbildung oder an eine Hochschule führt. „Wir wollen helfen, Möglichkeiten zu fördern“, sagt der Aachener RYL-Vorsitzende, der 25-jährige Maschinenbaustudent Benedikt Heuer.

Für die Gesamtschule sei „Rock Your Life“ eine gute Ergänzung zum bestehenden Angebot in der Berufsorientierung, findet Schulleiter Hanno Bennemann. „Wir gehen davon aus, dass alle unsere Schüler etwas können. Diese Potenziale müssen wir aber wecken.“ Die studentische Unterstützung sei dabei höchst willkommen. Schließlich hätten junge Menschen häufig einen ganz anderen Draht zueinander, als wenn Ältere gute Ratschläge erteilten. „Die Schüler sollen durch das Coaching lernen, Verantwortung für sich zu übernehmen“, hofft Lehrerin Margret Lensges, die sich als Abteilungsleiterin der Schule auch um das Thema Berufswahlorientierung kümmert.

Die Achtklässler nehmen in ihrer Freizeit an dem Programm teil. Dennoch ist an der Sandkaulstraße das Interesse an dem Angebot so groß, dass am Freitag nicht alle auf Anhieb mit einem studentischen „Coach“ zusammengebracht werden konnten.

Die Schüler sind sehr offen für das, was da auf sie zukommt. „Die Sache klang interessant“, sagt zum Beispiel der 14-jährige Kevin Ukley. Er habe keine Geschwister, erzählt er, einen Studenten quasi als älteren Kumpel, diese Idee klingt für ihn ganz spannend. Chantal Hemker, ebenfalls 14, hat schon ziemlich genaue Vorstellungen, wo sie später beruflich einmal hin will. „Ich will Kriminaltechnikerin werden“, sagt sie. Vom Kontakt mit den Studierenden verspricht sie sich wertvolle Tipps und Anregungen.

Bewerbungstraining

Wie die Schüler-Studenten-Paare ihre gemeinsame Zeit verbringen, ist ihnen überlassen. An gemeinsame Hobbys und Interessen lasse sich da prima anknüpfen, berichtet Benedikt Heuer von seinen eigenen Erfahrungen als Coach. Der Verein organisiert auch das eine oder andere Angebot. Ein Bewerbungstraining ist schon in der Planung. „Aber wir machen auch ein paar Spaß-Events“, verspricht Heuer.

Finanziert wird „Rock Your Life“ vor allem über Sponsoren. Spenden sind also sehr willkommen. „Die Aachener Lions-Clubs haben uns dieses Jahr sehr unterstützt“, sagt Heuer, „dafür sind wir sehr dankbar.“

Studierende, die sich für einen Einsatz bei „Rock Your Life“ interessieren, können sich auf der Internetseite informieren: www.aachen.rockyourlife.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert