Aachen - Ringo bringen den Cavern Club nach Aachen

Ringo bringen den Cavern Club nach Aachen

Von: Verena Richter
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Es ist ein großer, bedeutender Name, der vermutlich jedem Musiker Respekt und Ehrfurcht einflößt, und sicher gibt es auf dieser Erde keinen Musikfan, der nicht irgendetwas mit den Songs dieser Band verbindet. Gemeint sind die Beatles.

Den Jungs von Ringo geht es nicht anders. Jeder der fünf ist fasziniert von der Musik der „Pilzköpfe“, und jeder hat dabei seine „eigene Beatles-Sozialisation“ erlebt, wie es Andy Reinard ausdrückt. Der Eine ist im Elternhaus mit der Musik aufgewachsen, der Andere hat sie erst später für sich entdeckt. „Aber egal, uns vereint auf jeden Fall eine tiefe Liebe zu den Beatles. Und das ist es ja auch, was uns als Ringo-Band zusammengeführt hat“, erklärt Reinard. Ringo covern die Musik ihrer Vorbilder und sind dabei richtig gut. So gut, dass Markus Sander (Gitarre, Gesang), Marc Aretz (Gitarre, Gesang), Thomas Wosnitza (Bass, Gesang), Joonas Lorenz (Fender Rhodes, Orgel, Percussion, Gesang) und Andy Reinard (Schlagzeug) in diesem Jahr sechs Konzerte im legendären Cavern Club in Liverpool geben durften, dem Club, in dem die Beatles selbst auf der Bühne gestanden haben.

Und nun haben auch die Aachener die Chance, sich von Ringos Qualitäten zu überzeugen, morgen und am Samstag geben sie in ihrer Heimatstadt im Common Sense zwei Konzerte. „Wir wollen ein bisschen von dieser tollen Erfahrung in den Gewölbekeller des Common Sense nach Aachen bringen, die Ähnlichkeit mit dem Cavern Club ist tatsächlich vorhanden“, sagt Andy Reinard. Musikalisch können Ringo aus dem Vollen schöpfen: „Das ist das Tolle an einer Beatles-Tribute-Band. Auch nach sieben Jahren Ringo und einem Repertoire von fast 50 Songs diskutieren wir noch immer, welche Nummern wir unbedingt noch spielen müssen. Die Jungs haben uns einen schier unerschöpflichen Schatz hinterlassen“, schwärmt Andy Reinard. Die Setlists für beide Abende seien ähnlich, „aber wir können auch spontan reagieren“, sagt der Schlagzeuger, der mit seinen Kollegen in den vergangenen Monaten von München über Brüssel bis nach Liverpool getourt ist. Und die Reise ist noch nicht vorbei: „Nächstes Jahr geht es in die USA“, sagt er.

Aachen ist für Ringo trotzdem etwas ganz besonders: „Die Auftritte sind unsere ersten Konzerte in diesem Jahr in unserer Heimatstadt. Wir wollen einfach mit vielen Freunden die Musik der Beatles abfeiern. Ringo in Bestbesetzung gibt Vollgas durch alle Beatles-Phasen.“ Wer mitfeiern möchte, sollte morgen oder am Samstag ins Common Sense gehen. Die Konzerte starten jeweils um 21 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert