Aachen - Richterich: Wieder tote Tiere aus Weiher geborgen

CHIO-Header

Richterich: Wieder tote Tiere aus Weiher geborgen

Von: Heiner Hautermans
Letzte Aktualisierung:
Feuerwehrleute entnahmen gest
Feuerwehrleute entnahmen gestern dem Weiher von Schloss Schönau Wasserproben, die ebenfalls in Berlin untersucht werden. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Tote Tiere wurden auch am Donnerstag wieder aus dem Weiher an Schloss Schönau geborgen, allerdings nur einzelne Enten und Fische. Seit Anfang Juli hatte man dort mehrere Dutzend Kadaver gefunden, angefangen hatte es mit einem Schwanenpaar.

Das Wasser ist, wie berichtet, mit großer Wahrscheinlichkeit mit dem hochgiftigen Bakterium Botulinum durchsetzt. Nachgewiesen ist es noch nicht, allerdings hat eines der beteiligten Untersuchungsinstitute aufgrund der Kadaver das Vorhandensein von Botulismus als sehr wahrscheinlich bezeichnet.


Diese lockten zu viele Wildvögel an, ein Teil des Futters werde verspeist, so dass große Mengen an Kot abgesondert würden, ein anderer Teil der Speisereste sinke direkt auf den Grund und begünstige die Entwicklung der Bakterien. Obwohl schon viele Tiere verendet seien, gebe es immer noch sehr viele Vögel.

Man werde auch regelmäßig Wasserproben entnehmen und die Sauerstoffzufuhr durch die Feuerwehr am Wasserauslauf vorläufig beibehalten, sagte Klösges weiter: „Wir hoffen, dass wir die Angelegenheit so in den Griff bekommen.” Verworfen wurde dagegen der Gedanke, einfach Wasser in den Weiher zu spritzen. Das könnte die Bakterien aufwirbeln und die Wildvögel noch stärker in Gefahr bringen.

Ein bis zwei Wochen werde es wohl noch dauern, bis wieder Normalität einkehre, schätzt Klösges. Sie hofft, dass das giftige Bakterium bis dahin möglichst wenige weitere Opfer fordert.


Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert