Rechner-Klau bremst Roboter-Kurse aus

Von: mg
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Bislang unbekannte Täter sind am vergangenen Wochenende, vermutlich in der Nacht zum Montag, ins Informatikzentrum der RWTH an der Ahornstraße eingebrochen.

Im Lehr- und Forschungsgebiet Informatik 9 entwendeten die Einbrecher 13 Laptops und 20 Mobiltelefone. Hinweise auf den oder die Täter hat die Polizei bisher nicht.

Professor Ulrik Schroeder, der Leiter der Forschungseinheit, ärgert sich aber nicht nur über den Verlust der Geräte. Rechner und Handys waren fest eingeplant für viele Projekte der Nachwuchsförderung in den sogenannten Mintfächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Seit Anfang 2009 hat das Lehr- und Forschungsgebiet Informatik 9 unter dem Titel „go4IT!” an die 100 Roboter-Workshops für Mädchen der Klassen 6 und 7 an weiterführenden Schulen in der ganzen Region gestaltet. „Der Diebstahl wirft uns nun mindestens um ein paar Wochen zurück”, sagt Schroeder.

16 Mädchen haben die Folgen direkt zu spüren bekommen. Sie sollten diese Woche an einem viertägigen Aufbau-Workshop im Science College Overbach in Jülich-Barmen teilnehmen. „Den Kurs mussten wir absagen”, bedauert Projektleiterin Dr. Hiltrud Westram, „dabei hatten die Mädchen sich schon auf das Projekt gefreut”. Das Angebot soll nachgeholt werden.

Aber auch andere Workshops sind nach dem Rechner-Klau gefährdet. „Rund ein Dutzend Kurse ist bis zu den Sommerferien schon terminiert”, berichtet Westram, „die ersten gleich nach den Osterferien. Wir müssen jetzt versuchen, möglichst schnell neue Laptops zu besorgen”. Vielleicht, hofft die Projektleiterin, findet sich ein Sponsor, der das eine oder andere Gerät finanzieren könnte. Beim Arbeitgeberverband Gesamtmetall, der zu den Sponsoren des Projekts gehört, überlege man ebenfalls, wie man helfen könne.

Die Mobiltelefone, berichtet Professor Schroeder, waren ebenfalls für weiterführende Workshops eingeplant. „Die Mädchen sollten auf den Smartphones leichte Programmierkonstrukte entwickeln”, erläutert er, „einfache Apps zur Robotersteuerung”. Auch daraus wird erst mal nichts.

Kontakt zum Projekt „go4IT!” ist möglich per E-Mail an westram@rwth-aachen.de oder unter leonhardt@informatik.rwth-aachen.de ebenso.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert