Aachen - Ratskandidat Licitra muss noch warten

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Ratskandidat Licitra muss noch warten

Von: wos
Letzte Aktualisierung:
licitrabild
Kann unter Umständen doch noch in den Rat einziehen: Carmelo Licitra von der „ELA”. Foto: Herrmann

Aachen. Carmelo Licitra wirkte sehr gestresst: „Ich muss jetzt alle benachrichtigen, dass der Prozess verschoben ist! Selbst in Italien warten sie darauf!”

In der Tat hatte der auf seinen Einzug in den hiesigen Stadtrat klagende Licitra (er ist Deutscher mit sizilianischer Abstammung) erst kurzfristig über seinen Anwalt erfahren, dass der für Donnerstag um 12.30 Uhr angesetzte Verhandlungstermin vor dem Aachener Verwaltungsgericht abgesagt wurde.

Licitra, der für die Minipartei ELA (Europäische Liste Aachen) bei der Kommunalwahl Ende August kandidierte, hatte wie auch andere Bürger geklagt, weil er nach seiner Meinung durch arithmetische Verschiebungen angesichts der zahlreichen Überhang- und Ausgleichsmandate - der Stadtrat ist dadurch auf 74 Mitglieder angeschwollen - Anspruch auf einen Ratssitz habe.

Grund für den Aufschub ist nach Auskunft der Pressesprecherin das Verwaltungsgerichts, Richterin Brunhilde Küppers-Aretz, die Tatsache, dass auch andere Kommunen im Gerichtsbezirk, wie etwa Erkelenz, das gleiche Problem hätten und die 4. Kammer unter Vorsitz von Richter Ingo Lübbert zu der Auffassung gekommen sei, die Sache am besten in einem gemeinsamen Termin zu verhandeln.

Jetzt am 20. Mai

Also wurde die Sitzung vom Donnerstag auf den für Erkelenz bereits feststehenden 20. Mai vertagt. Für Licitra ein Unding: „Wenn ich gewinnen sollte, ist bis dahin schon viel im Stadtrat entschieden worden.”

Und er ist nicht dabei, was den siegesgewissen städtischen Angestellten völlig aus dem Häuschen sein lässt: „Das dauert mir viel zu lange!” In Aachen hatte Anfang Dezember 2009 der Wahlprüfungsausschuss den Anspruch der ELA auf einen Sitz zurückgewiesen und damit den Klageweg freigemacht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert