Aachen - Pünktlich zum Start des Weihnachtsmarktes sinken die Temperaturen

CHIO-Header

Pünktlich zum Start des Weihnachtsmarktes sinken die Temperaturen

Von: Georg Dünnwald und Noah Schwarz
Letzte Aktualisierung:
6615232.jpg
Günther Knie und Manfred Piana sind stolz auf ihre Planungen. Sie gehen davon aus, dass der 41. Aachener Weihnachtsmarkt ein erfolgreicher sein wird.
6615234.jpg
Noch wird von fleißigen Mitarbeitern letzte Hand angelegt. Aber am Freitagvormittag um 11.00 Uhr wird alles fertig sein.

Aachen. Am kommenden Freitag soll es ziemlich kalt werden. Das richtige Wetter also, um ein Gläschen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt zu genießen. Denn um 19.00 Uhr wird der Weihnachtsmarkt offiziell von Oberbürgermeister Marcel Philipp eröffnet, aber bereits um 11.00 Uhr wird an den rund 120 Hütten zwischen Münsterplatz und Markt alles geboten, was das weihnachtlich erfüllte Herz so alles begehrt.

„Wir setzen auf Bewährtes“, sagt Manfred Piana, Geschäftsführer des Märkte- und Aktionskreises City (MAC), dem offiziellen Betreiber eines der ältesten Weihnachtsmärkte der Republik. Allerdings sind die „Macher“ auch Neuem gegenüber aufgeschlossen.

„Wir gehen bereits ins fünfte Jahrzehnt“, erklärt Günther Knie, der stellvertretende Vorsitzende des MAC. Es ist der 41. Weihnachtsmarkt, der dieses Jahr seine Pforten öffnet. In der Gründungszeit war er noch recht armselig, ein paar Buden am Elisenbrunnen boten ihre Waren an. Dann ging es ständig aufwärts. Auch in diesem Jahr sind wieder einige neue Anbieter dazugekommen. Die meisten von ihnen kommen aus Stadt und Region. In diesem Jahr sind es rund 75 Prozent. „Diese Verteilung hin zu regionalem Handel ist gewollt und bedeutet eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr“, unterstreicht Manfred Piana.

Aus der Region kommt auch der lokale Radiosender Antenne AC, der dieses Jahr ebenfalls auf dem Weihnachtsmarkt vertreten ist. Jede Woche wird es von Montag bis Freitag zwischen 14.00 und 18.00 Uhr Liveschaltungen aus einer Bude neben der Hauptbühne geben.

„Wir erwarten ein gutes Ergebnis für den Handel und zufriedene Besucher“, betont Manfred Piana. Und man ist durchaus zuversichtlich, denn laut Günther Knie verfügt der Aachener Weihnachtsmarkt, umgeben von Dom und Rathaus, ein einzigartiges Ambiente. Gut für die Wirtschaft sei auch, dass man in der Innenstadt alles zu Fuß erreichen kann, auch die weniger zentral liegenden Adventsmärkte am Kugelbrunnen und am Holzgraben.

1800 Busse allein auf dem Bend

Mittlerweile zählen die Betreiber pro Jahr etwa 1,5 Millionen Besucher, die sich in der Zeit vom 22. November bis zum 23. Dezember in der Kaiserstadt aufhalten. Im Vorjahr haben allein 1800 Busse aus dem In- und Ausland den Weg nach Aachen gefunden, dabei wurden auf dem Bendplatz rund 78.000 Gäste gezählt.

Für diesen Besucherandrang gibt es zusätzlich auch ein besonderes Park-and-Ride-Angebot. Am Westfriedhof an der Vaalser Straße, am Waldfriedhof an der Monschauer Straße und am Tivoli Parkhaus an der Krefelder Straße stehen insgesamt über 1600 kostenlose Parkplätze für Marktbesucher zur Verfügung. Von dort aus fahren Busse im 5- bis 20-Minuten-Takt in die Innenstadt. Eine Busfahrt hin und zurück kostet fünf Euro für fünf Personen.

Übrigens: Das ZDF beabsichtigt, vom Öcher Weihnachtsmarkt zu berichten. Moderatorin Carmen Nebel soll einen charmanten Überblick über Deutschlands Märkte geben, dazu wird Bildmaterial aus Aachen benutzt.

Allen Sicherheitsauslagen wurde laut Piana Rechnung getragen: „Wir haben ein Konzept erstellt“, teilt er mit. Auch die „gefährliche Ecke“ vom Münsterplatz zur Krämerstraße in Höhe des Café Nobis sei jetzt entschärft.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert