Premiere geht gründlich daneben

Von: Verena Kettenhofen
Letzte Aktualisierung:
jupp_bu
Noch voller Hoffnung: Vor Spielbeginn freuen sich Jupp und Erika Martinelli auf ein schönes Spiel. Leider kassiert Alemannia Aachen gegen St. Pauli eine herbe Klatsche. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Schöne und traurige Momente hat Jupp Martinelli so einige mit der Alemannia erlebt - „als Spieler und als Fan, da war einfach alles bei, was es im Fußball gibt”, bemerkt das Aachener Urgestein.

Der Montagabend, der überschattet wurde von einem schlimmen Unfall eines St.-Pauli-Fans, der nach dem Spiel eine acht Meter hohe Brüstung heruntergefallen ist, hat sich nahtlos in das Gedächtnis des ehemaligen Fußballprofis eingeprägt - er begann schön und endete traurig mit einem Schwerverletzten. Dagegen wirkt die 0:5-Niederlage im ersten Heimspiel im neuen Stadion beinahe nebensächlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert