FuPa Freisteller Logo

Poller im Soerser Weg weckt offenbar Zerstörungsgelüste

Von: Gerald Eimer
Letzte Aktualisierung:
14300932.jpg
Abgeflext und umgefahren: Ein Poller am Soerser Weg wurde bereits mehrfach mutwillig zerstört. Die Stadt hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Ein Poller am Soerser Weg scheint offenbar auf die tiefe Abneigung eines bislang unbekannten Zeitgenossen zu stoßen und dessen wiederkehrende Zerstörungswut zu wecken. Schon zum zweiten Mal musste die Stadt jetzt einen Poller ersetzen, der die Raserei im Tempo-30-Bereich unterbinden soll.

Der Poller soll Autofahrer vor allem davon abhalten, die aufgepolsterten sogenannten Berliner Kissen zu umfahren. Er wurde auf Drängen der Anwohner einbetoniert, die in der Vergangenheit vielfach beklagt haben, dass Autofahrer vor den Kissen nicht abbremsen, sondern stattdessen lieber über den Gehweg gebrettert sind. Vorangetrieben wurde die Maßnahme unter anderem vom SPD-Ratsherrn Michael Servos, der dort seinen Wahlkreis hat.

„Ich habe selten einen größeren Blödsinn erlebt“, sagt er jetzt über die Zerstörungsgelüste des Unbekannten. So wurde der Poller zunächst offenbar nächtens mit einer Flex säuberlich abgetrennt. Wochen später wurde dann ein massiveres Exemplar erneut umgelegt. „Da scheint sich jemand so sehr zu ärgern, dass er sogar schwereres Gerät gegen den Poller einsetzt“, meint Servos.

Auch aus Sicht der Stadt ist der Vorgang mehr als ärgerlich. Denn nicht nur der Materialwert von 130 Euro muss jedes Mal ersetzt werden, auch Arbeitszeit beim Stadtbetrieb geht für Sinnvolleres verloren, beklagt Harald Beckers vom Presseamt. Man habe Anzeige gegen Unbekannt erstattet, teilt er mit. Womöglich müsse man nun über weitergehende Umbauten nachdenken, um eilige Autofahrer von Schlenkern über Rad- und Gehweg abzuhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert