Polizei verhindert Massenschlägerei in der Pontstraße

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zehn Streifenwagen mussten am Sonntagmorgen eingesetzt werden, um zwei wütende Schlägertrupps in der Pontstraße auseinander zu halten. Bei dem Einsatz wurde ein Beamter verletzt und zwei besonders auffällige Frauen wurden vorübergehend festgenommen.

Auf der einen Seite standen etwa 15 Personen, auf der anderen rund ein Dutzend. Warum die zwei Personengruppen mit Gewalt aufeinander losgehen wollten, ist nicht bekannt. Der verletzte Beamte erlitt bei dem Einsatz mehrere Schürfwunden.

Bei der Trennung durch die Polizei flogen Flaschen und Fäuste, wobei sich zwei Frauen aus Lontzen (B) und Raeren (B) besonders hervortaten. Die beiden Frauen und zwei ihrer Begleiter wurden vorübergehend festgenommen. Gegen sie laufen nun Strafverfahren wegen Widerstand gegen Polizeibeamte und gefährlicher Körperverletzung.

Leserkommentare

Leserkommentare (22)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert