Polizei sucht mit 1000 Handzetteln nach den Pax-Bank-Räubern

Von: hau
Letzte Aktualisierung:
9045110.jpg
Aufgrund der fehlenden Informationen zum Überfall auf die Pax-Bank sucht die Polizei Aachen nun mit 1000 Handzetteln nach den Tätern. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Der Durchbruch in der Fahndung nach den Räubern von der Pax-Bank scheint immer noch nicht gelungen zu sein, obwohl inzwischen 5000 Euro Belohnung ausgesetzt worden sind.

Die dunkel gekleideten Täter, mit Perücken und Sonnenbrillen maskiert, waren vor gut zwei Wochen vor der Öffnungszeit in die Bank eingedrungen und hatten die nach und nach eintreffenden 16 Bankangestellten gefesselt und mit mindestens einer Waffe bedroht.

Die vier Männer und eine Frau entkamen mit einer großen Bargeldsumme in Richtung Markt. Am Freitag wurden von der Polizei im engeren Umfeld des Instituts am Löhergraben 1000 Handzettel verteilt, in denen noch einmal Zeugen gebeten wurden, sich zu melden (0241/9577-31301). Über den Stand der Ermittlungen hüllen sich die Behörden weiter in Stillschweigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert