Polizei landet Volltreffer im Kampf gegen Drogenhandel

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Aachener Polizei hat eine Wohnung in der Heinzenstraße durchsucht und damit einen vermeintlichen Ausgangspunkt für Drogengeschäfte zerschlagen. Drei Männer befinden sich jetzt in Haft. Zudem fanden die Beamten Beweismittel für die Drogengeschäfte in Hülle und Fülle.

Die Beamten stellten über 1000 Ecstasypillen, mehrere hundert Gramm Betäubungsmittel, ein paar tausend Euro, Mobiltelefone, fremde Pässe, Rauschgiftutensilien, Platzpatronen, einen Computer, noch original verpackte Kleidungsstücke und zwei als gestohlen gemeldete Mountainbikes sicher.

Die Polizei hatte die Wohnung mit einem richterlichen Beschluss durchsucht. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung bestand der dringende Verdacht, dass von dort aus mit Rauschgift gehandelt wird. Der Verdacht bestätigte sich. Mehr noch. Wegen des illegalen Aufenthaltes nahm die Polizei die drei Männer mit afrikanischer Herkunft im Alter von 29, 31 und 45 Jahren fest.

Während der Wohnungsdurchsuchung tauchten zwei junge Männer auf, bei denen ebenfalls Rauschgift gefunden und sichergestellt wurde. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen des illegalen Aufenthaltes, Drogenbesitz und Handel mit Rauschgift eingeleitet.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert