Aachen - Politik berät über die Sicherheit in Aachen

Politik berät über die Sicherheit in Aachen

Letzte Aktualisierung:
8544028.jpg
Auch der Aachener Polizeipräsidenten Dirk Weinspach ist eingeladen. Foto: Steindl

Aachen. Die Sicherheit auf Aachens Straßen wird überraschend auf die Tagesordnung einer Sondersitzung des Hauptausschusses gesetzt. Oberbürgermeister Marcel Philipp hat die Sitzung für nächsten Dienstag, 21. Oktober, 17 Uhr, im Ratssaal angesetzt und dazu auch den Aachener Polizeipräsidenten Dirk Weinspach eingeladen.

Philipp sei wie viele Aachener Bürger in großer Sorge um die Sicherheit auf den Straßen in Aachen, teilt das städtische Presseamt mit. Er stehe in engem Kontakt mit der Polizei.

„Mein Eindruck ist, dass die Polizei eine gute Arbeit macht,“ sagt Philipp. „Ich will allerdings auch nicht verleugnen, dass ich mir nachts eine stärkere Polizeipräsenz wünschen würde.“ Philipp habe bereits bei der Amtseinführung von Weinspach in Anwesenheit des Innenministers auf die unzureichende Personalausstattung der Polizei hingewiesen. Das war vor der derzeitigen Raubserie.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert