Aachen - Podiumsdiskussion: Wie sportlich sind die Aachener eigentlich?

Podiumsdiskussion: Wie sportlich sind die Aachener eigentlich?

Letzte Aktualisierung:

Aachen. In einer gemeinsamen Veranstaltung von Stadt Aachen und Stadtsportbund werden im Rahmen des Stadtforums Sport am Donnerstag, 10. September, ab 18 Uhr im Ballsaal des Alten Kurhauses die Befragungsergebnisse sowie die Handlungsempfehlungen zur Sportentwicklungsplanung der Stadt Aachen vorgestellt.

Professor Volker Rittner von der Deutschen Sporthochschule Köln wird die Ergebnisse präsentieren, insgesamt ein Paket von annähernd fünfzig Einzelempfehlungen.

Die Notwendigkeit der Sportentwicklungsplanung ergab sich aufgrund der zu erwartenden demografischen Entwicklung in und um Aachen. Die Auftaktveranstaltung im Jahr 2006, getragen von Stadtsportbund und dem Hochschulsportzentrum der RWTH Aachen, formulierte erste Problemstellungen. Die alles übergreifende Frage lautete: „Wie sportlich sind die Aachener?”

Treiben sie überhaupt Sport und wenn ja, lieber alleine oder im Verein? Und welche Wünsche mit Blick auf ein zukünftiges Konzept gibt es? Fragen, auf die die Stadt mit der zukünftigen Sportentwicklungsplanung reagieren will.

Ergebnisse hinterfragen

Dem Forum schließt sich eine Podiumsdiskussion mit der Möglichkeit, Ergebnisse zu hinterfragen und Erwartungen zu formulieren, an. Auf dem Podium sitzen Stadtdirektor Wolfgang Rombey, Dezernent für Sport, Jugend, Schule, Bildung und Kultur, Björn Jansen, Vorsitzender des Stadtsportbundes, der Sportausschussvorsitzende Hans Herff, Uli Weber vom Hochschulsport, Wilfried Braunsdorf (Turngau Aachen, Rheinischer Turnerbund, Burtscheider TV) als Vereinsvertreter sowie Professor Rittner aus Köln. Moderiert wird die Diskussion von Achim Kaiser, dem Lokalchef der Aachener Nachrichten.

Eingeladen sind die Mitglieder des Sportausschusses sowie alle Aachener Sportvereine. Herzlich willkommen sind darüber hinaus auch alle anderen am Thema Sport interessierten Bürgerinnen und Bürger. Der Eingang zum Ballsaal ist an der Komphausbadstraße 19.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert