Radarfallen Blitzen Freisteller

Olympia: Grundschüler fahren Bob in der Turnhalle

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
7117314.jpg
Skispringen und Bobfahren in der Turnhalle: Die Grundschule Driescher Hof macht‘s möglich. Foto: Heike Lachmann

Brand. „Dabei sein ist alles!“ Dieser olympische Gedanke ist auch das Motto bei der dritten Winterolympiade an der Gemeinschaftsgrundschule Driescher Hof. Traditionell veranstaltet die Schule jeweils parallel zu den offiziellen Olympia-Wettbewerben einen Tag voller Sport, bei dem auch der Spaß nicht zu kurz kommt.

Der Aufwand ist groß, viele Eltern haben beim Aufbau geholfen und sind als Punktrichter dabei. Alles ist geschmückt mit olympischen Fähnchen, am Hallendach hängen die olympischen Ringe, sechs Wettkampfstationen vom Rodeln bis zum Schanzensprung sind aufgebaut, tragen sogar die offiziellen Symbole aus Sotschi. Es wird gelaufen und gerodelt, gesprungen und gelacht. Der Jubel bei den knapp 200 Mädchen und Jungen ist groß.

„Wir bewerten nicht die Einzelleistung, sondern die Teams, wollen das Gemeinschaftsgefühl der Schüler stärken und Fairness belohnen“, betont Lehrerin und Initiatorin Elisabeth Wolf. Die Schüler sind nach Altersstufen in kleine Teams eingeteilt.

„Viele der Aufgaben kann man nur zu zweit bewältigen oder sogar als ganze Klasse“, erklärt Konrektorin Monika Wagner. Sport und Bewegung seien ein wichtiger Schwerpunkt im Schulalltag. „Es ist leider nicht für alle Schüler selbstverständlich, außerhalb der Schule Sport zu treiben. Wir fördern gesunde Bewegung und Koordinationsübungen, haben auch einen regelmäßigen Sponsorenlauf und ein Schwimmfest“, betont Wagner.

Auch Mutter Monja Horn ist an der Station Schanzensprung dabei. „Alle haben riesigen Spaß, und bis jetzt hat sich noch niemand verletzt. Unsere Schüler sind sehr international, ein Kind hat sogar eine Cousine in Sotschi und ein anderes war schon mal dort“, erzählt Horn.

Olympia in Sotschi ist momentan ein wichtiges Thema im Schulalltag. „Wir verfolgen die Ergebnisse, sprechen über die politische Situation vor Ort. Dieser Blick über den Tellerrand ist spannend für die Schüler“, sagt Wagner. Und im Zeitungsprojekt der Viertklässler werde passenderweise die aktuelle Medienberichterstattung über das Großereignis genau unter die Lupe genommen. Und die Begeisterung der Schüler über die eigene sportliche Betätigung ist währenddessen so groß, dass sie die Olympiade am liebsten nächste Woche wiederholen würden.

Doch zuvor gibt es erstmal für alle eine Teilnehmerurkunde, denn jeder der dabei war, ist ein Sieger. Und für die besten Mannschaftsleistungen gibt es auf dem Siegertreppchen sogar Medaillen in Bronze, Silber und Gold.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert