Obstbäume gepflanzt: Krönender Abschluss der Projektwoche

Von: hr
Letzte Aktualisierung:
7487134.jpg
Die Pflanzaktion ist Ausdruck für die Naturverbundenheit der Schule. Foto: Heike Lachmann

Kornelimünster . Da war die Freude an der Grundschule in Kornelimünster groß: Zum Abschluss der Projektwoche unter dem Motto „Man kann nur schützen, was man kennt“ haben Lehrer, Eltern und Schüler beim Schulfest am Samstag fünf Obstbäume gepflanzt.

Diese Pflanzaktion ist Ausdruck für die Naturverbundenheit der Schule, die aufgrund ihrer vielen Aktivitäten nun auch als Nationalparkschule Eifel zertifiziert worden ist, wie Schulleiterin Silke Ebel beim Schulfest stolz verkündete.

„Unser Anliegen ist es, den Kindern die Wichtigkeit der Natur, den respektvollen Umgang mit ihr und den schonenden Umgang mit den Ressourcen zu vermitteln“, begründete sie das Engagement der Schule, die direkt an Aachens ältestem Naturschutzgebiet, dem Klauser Wäldchen, liegt.

Während der Projektwoche haben die Schüler den Frühling im Klauser Wäldchen erlebt, die Wildniswerkstatt Düttlingen und das Erlebnismuseum Lernort Natur in Monschau besucht. Und am 4. Aachener Frühjahrsputz haben sie auch noch teilgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert