Aachen - Oberbürgermeister: „Ein Gebäude, das zusammenführt”

Oberbürgermeister: „Ein Gebäude, das zusammenführt”

Von: Georg Dünnwald
Letzte Aktualisierung:
Die Imame Ebubekir Gölpinar (
Die Imame Ebubekir Gölpinar (sitzend) und Yakub Kochan, Regionaldekan Josef Voß und Superintendent Hans-Peter Bruckhoff segneten das islamische Gotteshaus an der Stolberger Straße. Foto: Ralf Roeger

Aachen. An einem Kran hing der Richtkranz. Er war nicht zu übersehen im Betsaal des Rohbaus der Yunus-Emre-Moschee. Dort, wo am Sonntag der Richtkranz hing, wird bald eine große prächtige Glaskuppel das muslimische Gotteshaus verschönern. Der Andrang war groß, sehr groß bei der türkisch-islamischen Ditib-Gemeinde der Yunus-Emre-Moschee an der Stolberger Straße.

Am Sonntag feierten die Muslime neben dem Richtfest für den neuen Moscheenbau auch den Beginn des dreitägigen Ramadanfestes, des sogenannten Zuckerfestes, das nach einer 33-tägigen Fastenzeit beginnt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert