Aachen - Nun reden die Politiker über den Musikbunker

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Nun reden die Politiker über den Musikbunker

Von: hr/maf
Letzte Aktualisierung:
Musikbunker
Nun reden die Politiker über den Musikbunker: Nach einer Runde mit Verwaltungsvertretern am vergangenen Freitag werden die Verkaufspläne und deren mögliche Auswirkungen auf die Clubszene im Verwaltungsvorstand, Bürgerforum und Kulturausschuss diskutiert. Foto: Heike Lachmann

Aachen. Die Zukunft der Musikbunker in Aachen ist endgültig ein politisches Thema geworden. Neben Bürgerforum und Verwaltungsvorstand will sich auch der Kulturausschuss mit diesem Thema beschäftigen.

Bereits am vergangenen Freitag hat eine Runde mit Vertretern des Ordnungsamtes sowie der Stadtbereiche Stadtentwicklung, Bauaufsicht, Kulturbetrieb, Wirtschaftsförderung sowie Presse und Marketing über die Verkaufspläne der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) und deren Auswirkungen auf die Aachener Club- und Musikszene gesprochen.

Einigkeit bestand nach Mitteilung von Stadtsprecher Hans Poth darin, dass Aachen als urbane Stadt auch eine Stadt für junge Menschen sein müsse. Clubangebote und sonstige Freizeitangebote für junge Menschen, wie es sie unter anderem auch in den Musikbunkern an der Goffartstraße und der Junkerstraße gibt, gehörten zur kulturellen Vielfalt Aachens.

Gleichzeitig würde im Zusammenhang mit dem „Clubsterben“ viel Kritik an der Stadt geübt, stellt Poth fest: „Aber aus unserer Sicht zu Unrecht.“ Denn die Stadt habe die Interessen aller Bürger zu berücksichtigen. Das Ordnungsamt sei der Auffassung, so Poth, dass es mit den Gesetzen und Regelungen im Interesse aller Beteiligten besonnen und großzügig umgeht und stets auf Ausgleich bemüht sei. Stadtsprecher Hans Poth kündigte an, dass es zu diesem Thema eine Gesprächsrunde mit der Politik unter Beteiligung von Oberbürgermeister Marcel Philipp sowie Betroffenen geben soll.

Davon unabhängig wird sich bereits Dienstagmorgen der Verwaltungsvorstand mit dem Thema beschäftigen, bevor am Nachmittag ab 17.00 Uhr das Bürgerforum neben anderen Themen über die Verkaufspläne der Bima und deren Auswirkungen auf die Aachener Musikszene diskutieren wird.

Außerdem haben auch die Aachener Grünen angekündigt, die Themen Musikbunker und Clubszene auf die Tagesordnung des Kulturausschusses am Donnerstag, 30. Januar, um 17.00 Uhr im Verwaltungsgebäude Mozartstraße, Raum 207/208, zu setzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert