NRW-Minister Duin lobt Hotel Total in der Elisabethkirche

Von: Martina Stöhr
Letzte Aktualisierung:
13082392.jpg
Ein Minister, eine Projektleiterin und ein Hotelzimmer: NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin stattete gestern dem Hotel Total einen Besuch ab und war begeistert, sehr zur Freude von Hotelchefin Patricia Yasmine Graf. Foto: Ralf Roeger

Aachen. „Suchen Sie sich die Superlative aus“, meinte NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin auf die Frage, wie ihm das Hotel Total gefallen hat. Ganz offensichtlich war er beeindruckt von dem, was die Organisatoren des Projekts auf die Beine gestellt haben.

„Es ist vor allem deshalb so toll, weil hier etwas Neues entstanden ist“, meinte er, nachdem er sich das Pop-Up-Hotel in der Elisabethkirche gemeinsam mit Patricia Yasmine Graf und ihrem Team angeschaut hatte. „Die Mischung macht‘s“, sagte er und zeigte sich überzeugt davon, dass das Hotel in hohem Maße von der interdisziplinären Realisierung profitiert hat.

Künftige Konzepte

Im Moment wollen sich die Organisatoren auf das aktuelle Projekt „Hotel mit immer wieder neuen Kulturangeboten“ konzentrieren. Ob ein solches Hotel wirtschaftlich sein könnte, darüber wollte der Minister nicht spekulieren. Bislang sei schließlich auch die Eigentumsfrage der Kirche noch nicht geklärt, sagte er, und in der Projektphase werden die Zimmer zudem kostenlos genutzt.

„Man könnte sie für eine Nacht versteigern oder vielleicht verlosen“, dachte Patricia Yasmine Graf scherzhaft über künftige Konzepte nach. Aber erst im November wollen sie und ihre Mitstreiterinnen Julia Claire Graf und Anke Didier darüber nachdenken, wie es weiter geht.

Das Hotel auf Zeit ist ein Pilotprojekt im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprogrammes „CreateMedia.NRW“. Das unterstützt kreative und innovative Unternehmer bei ihren Projekten. 40 Millionen Euro stehen dafür zur Verfügung. „Die kreative und digitale Wirtschaft prägt Nordrhein-Westfalen als innovativen Dienstleitungs- und Industriestandort“, meint Wirtschaftsminister Duin. Mit dem Wettbewerb sollen demnach neue Konzepte und Geschäftsideen, die auch auf andere Branchen ausstrahlen, gefördert werden.

Dass das Hotel Total die Elisabethkirche wieder zu einem Ort der Begegnung macht, findet der Minister besonders schön. Denn das sei ja die ureigenste Bestimmung von Kirche.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert