Neuer Stadtschützenkönig wird ermittelt

Von: Georg Dünnwald
Letzte Aktualisierung:
stadtkoenig_bu
Stadtkönig Diethelm Graf von den Hahner St. Sebastianusschützen „regiert” noch bis Samstag, 21. August. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Oberbürgermeister Marcel Philipp lädt ein, und alle 33 Schützenvereine der Stadt haben ihr Kommen zugesagt. Das 32. Stadtkönigsschießen und das 10. Stadtprinzenschießen stehen wieder an.

Am Samstag, 21. August, ist es soweit. Die Bruderschaften und Vereine des „Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften” und des „Rheinischen Schützenbundes” treten mit großem Tamtam in Eilendorf zum Wettbewerb an, der Stadtschützenkönig und der Stadtschützenprinz werden dann am Abend feststehen.

Auf dem Foerbrich

Die Wettbewerbe werden auf der Schießsportanlage der Karlsschützen-Gilde, Auf dem Foerbrich in Eilendorf ausgetragen. Diese Traditionsveranstaltung wurde 1979 durch den damaligen OB Kurt Malangré ins Leben gerufen.

Um 14.30 Uhr empfängt OB Philipp zunächst die Königspaare, Präsidenten und Brudermeister der teilnehmenden Vereine und die Ehrengäste in der Eilendorfer Bezirksverwaltung am Heinrich-Thomas-Platz.

Festzug mit Marschmusik

Um 15 Uhr startet ein Festzug mit Marschmusik - unter anderem von der Musikvereinigung Roetgen, der Stammkapelle der Karlsschützen-Gilde, zur Schützenwiese des ältesten Schützenvereins Deutschlands.

Dort begrüßen Präsident Karl-Heinz van Eisern und der OB die Gäste und Teilnehmer.

Beim Stadtvergleichsschießen der Aachener Schützenvereine winkt eine Siegprämie von 250 Euro, die auf die drei punktbesten Schützenvereine verteilt wird. Die Fahnenträger werden auf Ehrenscheiben schießen, ebenfalls die Präsidenten der Vereine und Verbände und die Ehrengäste. Dann folgt das Mannschaftsschießen der Vereinsmitglieder. Diese drei Wettbewerbe werden auf der elektronischen Meyton-Anlage ausgeschossen.

Als vierter Wettbewerb ist das Stadtprinzenschießen vorgesehen, mit eingespanntem Luftgewehr wird auf einen Holzvogel aus einer Distanz von zehn Metern an der Hochstandanlage geschossen.

Der fünfte Wettbewerb ist dann das Stadtkönigsschießen. Dabei wird mit eingespanntem Kleinkalibergewehr ebenfalls an der Hochstandanlage auf einen Holzvogel aus 18 Metern Entfernung geschossen. Nach Abschluss dieser Wettbewerbe ist, wie üblich, die Proklamation der neuen Majestät und der neuen prinzlichen Hoheit sowie die Siegerehrung aus den übrigen Wettbewerben vorgesehen. Dann ist auch ein Gläschen Wein drin.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert