Neue Cambio-Stationen in den Stadtteilen: Die Nutzer entscheiden

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
6112495.jpg
Neue Cambio-Stationen in den Stadtteilen: Gisela Warnke (links) und Stephanie Küpper präsentieren das Konzept. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Die Nutzer sollen künftig selbst entscheiden, wo der nächste Standort des Car-Sharing-Unternehmens Cambio sein wird. Zur Wahl stehen die Stadtteile Haaren, Hörn, Kullen oder Richterich. „Mindestens 20 Interessenten müssen sich pro Station finden, um einen Standort rentabel zu machen“, sagt Gisela Warmke, Geschäftsführerin von Cambio.

Wäre das sogar bei mehreren Standorten der Fall, würde man darüber nachdenken, auch mehrere Stationen neu zu eröffnen. Cambio verfügt inzwischen in Aachen über 28 Stationen mit insgesamt 100 Fahrzeugen, drei Wagen sind Elektro-Autos. Nun sind Car-Sharing-Interessenten in den genannten Stadtteilen aufgefordert, ihre Stimme abzugeben. Das können sie vom 1. September bis 20. Oktober im Internet unter www.cambio.Wahl.de tun.

Wer wählen will, muss sich bei Cambio anmelden. Die Anmeldung gilt als Vorvertrag und wird nur dann verbindlich, wenn am gewünschten Standort eine Station eröffnet wird. Voraussetzung für alle Wähler ist, dass der eigene Wohn- oder Arbeitsort im gewünschten Stadtteil liegt. Laut Stephanie Küpper vom Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen ersetzt ein Car-Sharing-Auto sieben private Pkw.

Damit sei das Konzept ein attraktives Angebot und deshalb auch Teil der Nahverkehrsplanung der Stadt Aachen. Die ergreife gleich eine Reihe von Maßnahmen, um die Luftqualität zu verbessern. Die Wahl der neuen Cambio-Stationen ist auch Teil des Projekts „eMoVe“, elektromobiler Verkehrsverbund. Im vergangenen Jahr wurden neue Stationen in Eilendorf und Brand eröffnet. Wer sich für die Ergebnisse der Wahl interessiert, kann sie im Internet verfolgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert