Nachts fahren die Autos durch die Antoniusstraße

Von: Georg Dünnwald
Letzte Aktualisierung:
Bauarbeiter bereiten in der Ni
Bauarbeiter bereiten in der Nikolausstraße und der Antoniusstraße alles für die nächtliche Umleitung durchs Sträßchen vor. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Wer abends seinen Wagen aus dem Parkhaus Büchel lenkt, wird durch die Antoniusstraße geleitet. Auch am Dienstag gilt ab 19.30 Uhr: Wer das Parkhaus Büchel verlässt, muss in der Nikolausstraße sein Auto ins Sträßchen lenken.

„In der oberen Nikolausstraße, direkt gegenüber der Einmündung zur Antoniusstraße, müssen wir dringend einen schadhaften Kanalhausanschluss reparieren, das dauert etwa zwei Bautage”, sagt Stawag-Sprecherin Corinna Bürgerhausen.

„Wir haben der Stadt angeboten, nur nachts, zwischen 19.30 Uhr abends und 6 Uhr morgens arbeiten lassen und tagsüber den Autoverkehr über eine Stahlplatte, die das Bauloch dicht macht, fließen zu lassen.” Damit kämen Stadt und Stawag den Geschäftsleuten und Bürgern im Bereich Büchel und Umgebung sehr entgegen. Denn wegen des schweren Baugeräts, das für die Arbeiten eingesetzt werde, sei kein Durchkommen für den „Normalverkehr” mehr möglich. Am Mittwochmorgen aber sei alles überstanden, sagt Corinna Bürgerhausen und schränkt ein: „Wenn denn alles gut geht.” Zur Verkehrsführung selbst könne sie sich nicht äußern, weil das Sache der Stadt sei.

Am Montagnachmittag regte sich ein Hausbesitzer aus der Antoniusstraße laut und deutlich auf: „Das ist eine Sauerei, dass die Stadt uns nicht vorher informiert und wahrscheinlich auch keine Alternativen überprüft hat, nämlich ob andere Umleitungen drin sind”, polterte er. Seinen Namen wollte er nicht nennen.

„Es gibt keine anderen Möglichkeiten”, kontert Harald Beckers vom städtischen Presseamt. „Wegen der vielen Baustellen in der Innenstadt kann nicht anders umgeleitet werden, und außerdem muss der Hausanschluss kurzfristig repariert werden, da haben wir keine Zeit, anders zu planen”. Das hätten ihm die Mitarbeiter des zuständigen Fachbereichs versichert.

So wird der Verkehr also nochmals durch die An­toniusstraße über die Mefferdatis­straße und die Großkölnstraße und Minoritenstraße hin in Richtung Seilgraben umgeleitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert