Aachen - Nach drei Böllerschüssen drehen sich die Karussells

WirHier Freisteller

Nach drei Böllerschüssen drehen sich die Karussells

Von: dd
Letzte Aktualisierung:
osterbend_bu3
Sie freuen sich schon auf die Eröffnung des Osterbends: Rolf Lentzen und Peter Loosen vom Schaustellerverband und Peter Krings mit Kristina Wulf vom Eurogress (von links). Foto: Ralf Roeger

Aachen. Wenn heute Nachmittag um 14 Uhr drei Böllerschüsse knallen, dann drehen sich auf dem Öcher Bend die Karussells. Bis 18 Uhr gilt wieder die Happy-Hour. Zum Preis von einem gibt´s zwei Tickets. „Damit die Kiddys preiswert die Fahrgeschäfte testen können”, erklärt Peter Loosen, der Vorsitzende der Aachener Schaustellervereinigung.

Aber erst um 18 Uhr ist offizielle Eröffnung der Kirmessause, „dem größten Jahrmarkt in der Euregio”, wie Loosen stolz versichert. Er und Eurogress-Chefin Kristina Wulf werden mit dem traditionellen Fassbieranstich der Frühjahrskirmes den Anstoß geben, die am Montagabend, 19. April, gegen 22 Uhr mit dem Abschlussfeuerwerk endet.

Die Grenzland-Trompeter Aachen unterhalten beim Fassbieranstich mit Musik. Auch Ostersonntag und Ostermontag ist Musik drin. Baffy-Scorpion mit der Elvis-Live-Show ist jeweils ab 18 Uhr auf der Bühne mittenmang auf dem Platz in Aktion.

Rund 130 Schausteller bemühen sich auf dem Osterbend um die Gunst der Kirmesbesucher. „Es gibt viele neue Fahrgeschäfte”, versichert Eurogress-Bendmanager Peter Krings, der für die Zusammenstellung des Rummels und auch fürs täglich angebotenen Programm verantwortlich ist. Er ist auch für den Mix von Gastronomieeinrichtungen und Fahrgeschäften zuständig. Und ist überzeugt: „Wir haben die richtige Mischung.”

Ein wechselndes Bühnenprogramm mit verschiedenen Livebands wird an den 16 Bendtagen angeboten, bestimmte Mottotage wollen die Rummel-Bummler auf den Bend locken. Studententage, Familientage, der Ladies Day und der Schlemmerabend, sie sollen für viel Publikum sorgen und werden mit garantierten Preisabschlägen beworben. Sogar einen „Rosa Montag” mit Travestieshow wird´s geben. Am Montag, 12. April startet der um 19.30 Uhr.

Auch die Budengasse soll wieder viel Volk ziehen. „Hoffentlich zieht der Wettergott mit”, seufzt Peter Loosen mit besorgtem Blick in den Himmel. Er und Peter Krings schauen optimistisch in die nächste Zukunft: „Ein paar Regentröpfchen können wir ja verkraften und der Frühling startet bestimmt am Karsamstag durch.” Der Bend ist täglich ab 14 Uhr geöffnet. Mit den Buslinien 3, 7 und 33 der Aseag (Haltestelle Westbahnhof) und allen 7er Linien und der Linie 44 (Haltestelle Arbeitsamt/Bendplatz) ist er auch gut und kostengünstig zu erreichen.

Peter Loosen wirbt um die Öcher: „Wir bieten Nervenkitzel, Gaumenschmaus und Musikgenuss.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert