Radarfallen Blitzen Freisteller

Nach dem Gewitter: Stadt sperrt Friedhof Kolpingstraße

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Schwere Schäden hat die Gewitterfront am Mittwochabend besonders im Stadtteil Brand verursacht. Der Aachener Stadtbetrieb ist seit dem frühen Donnerstagmorgen mit mehreren Teams verschiedener Arbeitsgruppen dabei, die schlimmsten Schäden zu beseitigen.

Besondere Gefahr droht nach Angaben des städtischen Presseamtes durch herausgebrochene Äste, die noch in den Baumkronen hängen.

Der Friedhof Kolpingstraße ist am Donnerstagmorgen wegen der Gefahr durch herabbrechende Äste voraussichtlich bis zum Wochenende geschlossen worden. Auf der Trierer Straße ist im Bereich Krummerück eine umgestürzte Linde geräumt worden. In der Eschenallee sind zehn Eschen beschädigt.

Der Stadtbetrieb schätzt, dass mehrere Dutzend Bäume durch das Gewitter umgeschlagen oder so stark beschädigt sind, dass sie gefällt werden müssen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert