BM Freisteller VIDEO

Nach 90 Jahren auf dem Weg zum Dienstleister

Von: Joel Teichmann
Letzte Aktualisierung:
14761709.jpg
Dieter Laskowski, Peter Herbert Derichs, Alexander Derichs und Maximilian Derichs (v.l.) feiern den 90. Geburtstag ihres Bauunternehmens „Derichs u Konertz“. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Wer die 90-Jahre-Marke knackt, der hat schon vieles erlebt – das gilt für Menschen, aber auch für Unternehmen. Die Aachener Bauunternehmung „Derichs u Konertz“ hat am Donnerstag mit rund 200 Gästen ihren runden Geburtstag – ein Jahr verspätet – gefeiert.

Das Bauunternehmen hat nicht nur das Aachener Rathaus ertüchtigt, sondern auch den Europaplatz gebaut. Grundsätzlich liegt der Schwerpunkt auf Aachen, Düsseldorf sowie dem Raum dazwischen. Derzeitig beschäftigt sich „Derichs u Konertz“ unter anderem mit dem Bau des neuen Hotels am alten Tivoli, das im Juli eröffnet werden soll.

Acht bis zehn Projekte, jeweils mit einer Bausumme zwischen fünf und 15 Millionen Euro, realisiert das Unternehmen pro Jahr. Millionenschwere Wohnhäuser eines einzelnen Architekten seien nicht das Ziel, denn „wir sind nur erfolgreich, wenn wir als Mannschaft einsteigen“, sagte Geschäftsführer Dieter Laskowski. Das heutige Unternehmen sei nur noch in Teilen mit der Ursprungsfirma zu vergleichen.

Früher wurden vor allem Maurer und Stahlbetonbauer beschäftigt, also Personen, die „im Rohbau Stein auf Stein legen“, erklärte Laskowski. Heute beschäftige das Unternehmen vielmehr Ingenieure. Das Planen der Bauten sei in den Vordergrund gerückt, das Unternehmen wandele sich zu einem Anbieter von schlüsselfertigen Bauleistungen. „Weg vom Erstellen, hin zum Dienstleister“, sagte Laskowski. Mittlerweile gebe es neben der Niederlassung in der Oranienstraße eine weitere in Krefeld.

Für die Zukunft wünscht sich der Geschäftsführer ein „vernünftiges, gesundes Wachstum“ sowie „mehr Frauen“. Außerdem sollen neue Technologien gefördert und die technische Gebäudeausstattung perfektioniert werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert