Aachen - Musik, Literatur, Theater und die große Tierschutzgala

Musik, Literatur, Theater und die große Tierschutzgala

Von: Martina Stöhr
Letzte Aktualisierung:
Da dürfte für jeden was dabe
Da dürfte für jeden was dabei sein. Vertreter der Veranstalter und des Kulturbetriebs stellten jetzt den Spielplan für das Alte Kurhaus vor. Foto: Harald Krömer

Aachen. Ein anwechslungsreiches Programm aus Klassik, Jazz, zeitgenössischer Musik, musikalisch-literarischen Vorträgen und Theaterdarbietungen erwartet Kulturliebhaber im zweiten Halbjahr des Spielplans des Alten Kurhauses.

Das allerdings bleibt wegen brandschutztechnischer Umbaumaßnahmen bis zum 31. Oktober geschlossen. „Die dort geplanten Veranstaltungen finden aber dennoch statt”, so Irit Tirtey, kaufmännische Geschäftsleiterin des städtischen Kulturbetriebs. Die Künstler weichen auf das „space” im Ludwig-Forum und den Veranstaltungsraum des Suermondt-Ludwig-Museums aus.

Am 7. Oktober wird um 17 Uhr im „space” anstelle von Gisela Lücker der Ausnahmepianist Mikhail Dantschenko gastieren und unter dem Titel „Appassionata” Meisterwerke von Beethoven, Chopin und Liszt präsentieren. Dantschenkos Programm ist ein Potpourri bekannter und beliebter Klavierliteratur, die laut Irit Tirtey eine besonders kraftvolle Virtuosität vom Künstler erfordert.

Unter dem Titel „Hesse - unerhört” trägt die Euriade am 30. Oktober im „space” ein Rezital über Hesse und seine Liebe zur Musik vor und gedenkt so Hesses 50. Todestags. Prof. Werner Janssen (Rezitationen), Daniela Bosenius (Gesang) und Julia Diedrich (Piano) werden über Hesse und seine Musik erzählen.

Nach Ende der Umbaumaßnahmen im Ballsaal findet dort am 17. November um 19 Uhr die große Tierschutzgala statt: Die Benefizveranstaltung des Tierschutzvereins zu Gunsten des Tierheims findet bereits zum vierten Mal statt. Die Tierschutzmedaille wird in diesem Jahr an Barbara Rütting verliehen. Geplant ist ein tierischer Abend mit einem Drei-Gänge-Menü. Alle auftretenden Künstler verzichten auf ihre Gage.

Mit seinem Programm „Vor Gebrauch schütteln” gastiert Heinz Rudolf Kunze am 8. Dezember um 20 Uhr im Ballsaal des Alten Kurhauses. Zuletzt eroberte Kunze mit seiner CD „Die Gunst der Stunde” die deutschen Charts.

Darüber hinaus zählt die Gesellschaft für Zeitgenössische Musik zu den Veranstaltern. Sie bietet bis zum Ende des Jahres 13 Konzerte an, darunter am 7. Dezember „Lets celebrate! John Cage” mit Florian Kaplick und Ingrid Christie. Und der Männerchor Capella a Capella singt am 20. November um 19.30 die schönsten Männerchorsätze von Schubert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert