Mord in der Oppenhoffallee: 1000 Euro für Hinweise

Von: red
Letzte Aktualisierung:
5485422.jpg
Die Suche geht weiter: Die Staatsanwaltschaft hat für Hinweise, die zur Ergreifung des bislang unbekannten Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Es ist noch keine zwei Wochen her, dass ein bislang unbekannter Täter eine 71-jährige Frau in ihrer Wohnung in der Oppenhoffallee in Aachen ermordet hat. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sind die Ermittlungen nach dem Täter „trotz umfangreicher Bemühungen“ bislang ergebnislos verlaufen. Deshalb wurde jetzt eine Belohnung ausgelobt.

Die Leitende Oberstaatsanwältin in Aachen hat für Hinweise, die zur Ergreifung des bislang unbekannten Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt. Die Belohnung sei ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehöre. Hinweise sind an das Polizeipräsidium Aachen unter der Telefonnummer 0241/9577-31101 oder jede andere Polizeidienststelle zu richten.

Gesucht wird ein 30- bis 35-jähriger Mann, der 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank ist, kurze dunkle Haare trägt und zur Tatzeit ausgesprochen dunkel gekleidet war. Wer diesen Mann am Dienstag zwischen 11.30 und 12 Uhr im Bereich der Kreuzung Oppenhoffallee/Viktoriastraße gesehen hat, soll sich dringend bei der Polizei melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert