Aachen - Mehrere neue Gebäude am Klinikum geplant

AN App

Mehrere neue Gebäude am Klinikum geplant

Von: abt
Letzte Aktualisierung:
Klinikum
Die Pauwelsstraße am Vorplatz des Klinikums wird zu Umwelttrasse.

Aachen. Große Vorhaben kündigen sich im Aachener Uniklinikum an. Sofern die Landesregierung die Pläne genehmigt, sollen innerhalb der kommenden zehn Jahre mehrere neue Gebäude auf dem jetzigen Vorplatz des Klinikums entstehen, darunter ein zentraler Operationssaal und ein Mutter-und-Kind-Zentrum.

Das hätte auch einen völlig neuen Zugang zum Hauptgebäude zur Folge. Die entfallende Parkplatzfläche soll durch ein Parkhaus mit 1200 Plätzen ausgeglichen werden. Der Raumbedarf des Klinikums für Krankenversorgung und Forschung ist beträchtlich: Thomas Ittel, der Ärztliche Direktor und Vorstandsvorsitzende, beziffert ihn im Gespräch mit unserer Zeitung auf 53.000 Quadratmeter, das sind fast 40 Prozent der derzeit vorhandenden Fläche.

Auf jeden Fall wird noch in diesem Jahr die Notaufnahme sowohl baulich wie auch in ihren Abläufen verbessert, vor allem um die Wartezeiten für vorrangige Fälle zu verkürzen. Als einer der wesentlichen Schwerpunkte soll die Altersmedizin ausgebaut werden mit einem Konzept, Patienten „rechtzeitig zu behandeln, um ihr Leistungsvermögen zu erhalten und zu verbessern“ , so Ittel.

„Keinen Widerspruch“ mehr soll es zwischen den Interessen der Krankenversorgung und der Forschung geben - was auch mit dem neuen Namen „Uniklinik RWTH Aachen“ nach außen demonstriert wird. Entsprechende Zielkonflikte hatten im vergangenen Jahrzehnt mehrfach zu Auseinandersetzungen zwischen der damaligen Klinikleitung und der Medizinischen Fakultät geführt.

Von einem Europäischen Großklinikum, das sich Ittels Vorgänger auf die Fahne geschrieben hatte, redet niemand mehr. Nun heißt es, dass man „mit Augenmaß“ verschiedene Formen von „Synergien“ in der Kooperation mit dem Universitätsklinikum Maastricht verfolge, so zum Beispiel in der Krebsbehandlung und bei Lebertransplantationen.

Leserkommentare

Leserkommentare (11)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert