Mehr Arbeitslose im Juli

Von: hr
Letzte Aktualisierung:
Arbeitsamt
Ein Mann steht in der Bundesagentur für Arbeit vor einem Fenster mit dem Logo der Agentur. Foto: dpa

Aachen. Die Arbeitslosigkeit in Aachen ist im vergangenen Monat saisontypisch angestiegen. Das geht aus der am Mittwoch veröffentlichten Statistik der Bundesagentur für Arbeit hervor. Demnach haben sich im Juli 12093 Aachener arbeitslos gemeldet. Das waren 308 mehr als noch im Juni. Die Arbeitslosenquote stieg im gleichen Zeitraum von 9,4 auf 9,6 Prozent.

„Damit haben wir gerechnet, denn diese Entwicklung ist typisch zum Beginn der Sommerferien“, sagt Jürgen Koch. Das liege an den jungen Menschen, die nach Beendigung ihrer Schul- oder Berufsausbildung arbeitslos melden, begründet der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Aachen-Düren.

Doch Koch kann den Jugendlichen gute Jobperspektiven aufzeigen: „Erfreulicherweise haben uns die Arbeitgeber im Juli fast 2000 offene Stellen gemeldet.“ Daher sei es wahrscheinlich, das „gerade diese jungen qualifizierten Kräfte nach ferienende eine Beschäftigung aufnehmen“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert