Aachen - Mehr als ein Einblick in die Männerseele

Mehr als ein Einblick in die Männerseele

Von: Grit Schorn
Letzte Aktualisierung:
liebe_bu
Die beiden Herren lassen bitten: Zu einem unterhaltsamen Themenabend über die „Liebe: Praktisch geht fast alles!” laden Christian Cadenbach (l.) und Stephan Wurfbaum im Theater K ein. Foto: Harald Krömer

Aachen. Die beiden Herren lassen bitten: Eine unterhaltsamen Themenabend über die Liebe haben sich Christian Cadenbach und Stephan Wurfbaum im Theater K ausgedacht. Schon der Untertitel „Ein bunter Abend von Thomas Mann bis Arztroman” lässt aufhorchen.

Auch die kleine Kostprobe mit den beiden Schauspielern, die manch literarische und musikalische Perle an ihrem „Herrenabend” präsentieren wollen, macht neugierig auf den Begriff Liebe, der alles sein kann: Ein wunderbares Geheimnis, ein neuronales Feuerwerk im Hirn oder nur ein großes Missverständnis?

Wenn Cadenbach und Wurfbaum im Lehnsessel lässig-intellektuell den Begriff Liebe in seine „Bestandteile” zerlegen, erinnert das an eine satirische Fassung des „Literarischen Quartetts”. Was sich wesentlich amüsanter gestaltet als damals im ZDF.

Ob Thomas Mann, Maxim Gorki oder Eckhard Henscheids „Tipps für Lebemänner” - der literarische Bogen ist ebenso weit gespannt wie der musikalische, der vom Blues bis zu Tom Jones„ testosteronhaltigem Song „Sexbomb” reicht.

Sogar auf Russisch und mit Pelzmützen! Unterhaltsam, elegant und komisch soll das 90-Minuten-Programm mehr als einen Einblick in die Männerseele vermitteln, die beim Thema Liebe anscheinend ebenso durcheinander gerät wie das Frauenherz...

Im Foyer Rouge von Theater K taugt die intime Bistro-Atmosphäre natürlich trefflich für einen spannenden Streifzug durch die Gefilde der Liebe, Peinliches wie Pikantes eingeschlossen.

Vom „rohen Hauklotz” aus Ideen bis zur bühnenreifen Präsentation haben die beiden Schauspieler alles selbst in die Hand genommen, Kostüme wie Bühnenbild bis hin zur Zusammenstellung von Texten und Musik. Sie bieten an, was Frauen ja so gerne wollen: Mal „in die geistigen Kochtöpfe der Männer gucken”.

Bei höchstens 60 Besucherstühlen im Foyer Rouge empfiehlt das Theater K, sich rechtzeitig ein Plätzchen zu sichern.

Premiere von „Liebe: Praktisch geht fast alles!” ist am Samstag, 17. Januar, um 20 Uhr im Theater K an der Bastei, Ludwigsallee 139. Das Karten-Telefon ist erreichbar unter 0241/151155. Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert