Aachen - „Mammut-Vorrunde” mit 16 Mannschaften

„Mammut-Vorrunde” mit 16 Mannschaften

Von: Thomas Fuchs
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Genau wie der Köpi-Cup feiert auch der Damen-Cup der „Nachrichten” um den Preis der Sparkassen sein 25-jähriges Bestehen.

Am kommenden Sonntag werden ab 10 Uhr bei der „Mammut-Vorrunde” mit 16 Mannschaften in der Sporthalle Bergische Gasse in Aachen zwei Tickets für die Endrunde am 14. Februar in der Stadion-Sporthalle in Oberbruch vergeben.

Gesetzt für die Finalrunde sind bereits die Verbandsligisten Teutonia Weiden 2, die Sportfreunde Uevekoven, der SV Eilendorf, Waldenrath-Straeten, SC Mausauel-Nideggen und der Regionalligist und Titelverteidiger Teutonia Weiden 1.

In den vier Vorrundengruppen mit jeweils vier Mannschaften ist immer ein Landesligist vertreten, der sich mit der Konkurrenz aus der Kreisliga auseinandersetzen muss.

Besondere Brisanz erhält das Turnier dadurch, dass sich letztendlich nur zwei Gruppensieger für das Showdown in Oberbruch qualifizieren.

Nach den Begegnungen der ersten beiden Gruppen bestreiten die Gewinner gegen 14.10 Uhr das erste Endspiel und nach den Partien der Gruppen C und D spielen diese Gruppensieger um die letzte Fahrkarte für die Endrunde.

Das Topteam der Gruppe A ist der SCB Laurenzberg. In der Liga hat das Team von Trainer Sascha Burbach zuletzt Federn gelassen. „Vom Papier her sind wir sicherlich in der Favoritenrolle, doch wir haben derzeit erhebliches Verletzungspech”, sagt der Coach und will damit ein wenig Druck von den Aufsteigerinnen nehmen.

Offensiv geht Friedel Becker, Trainer von Landesligaschlusslicht Jüngersdorf/Stütgerloch ins Abenteuer „Budenzauber”. „Wir sind gut besetzt und haben eine große Chance weiterzukommen,” gibt er sich optimistisch.

Westwacht Aachen, mit Trainer Eberhard Cramer, möchte in der Gruppe C triumphieren. Damit dies gelingt, haben die Mädels vergangenes Wochenende in Birkesdorf bereits Hallenluft geschnuppert.

„In unserer Gruppe D sind mit Rhenania Richterich und Kreisligatabellenführer Eintracht Kornelimünster gleich zwei Favoriten vertreten, und wir wollen versuchen die zu ärgern”, gibt Christian Feese den Weg für den Ausrichter Sportfreunde Hörn vor.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert