Lokomotiven verlassen Rastplatz Lichtenbusch Richtung Italien

Von: rb
Letzte Aktualisierung:
Lok
Nach drei Tagen Aufenthalt wurden die beiden aus Belgien gelieferten Diesel-Loks am Mittwoch vorschriftsgemäß auf zwei dafür zugelassene Tieflader einer Firma aus Sonsbeck bei Wesel umgeladen. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Seit Montag stehen zwei gelbe Rangierlokomotiven auf dem Rastplatz am Grenzübergang Lichtenbusch. Die deutsche Autobahnpolizei hatte den Tiefladern, die die jeweils 58 Tonnen schweren Loks transportierten, die Weiterfahrt versagt, weil diese mit gut 30 Tonnen überladen waren.

Nach drei Tagen Aufenthalt wurden die beiden aus Belgien gelieferten Diesel-Loks dann am Mittwoch vorschriftsgemäß auf zwei dafür zugelassene Tieflader einer Firma aus Sonsbeck bei Wesel umgeladen. „Das Verladen einer Lok dauert gut zwei Stunden. Wir bringen sie dann nach Suben an die Österreichische Grenze, wo sie von dem italienischen Unternehmen Tirol Trans übernommen werden”, erklärt Toralf Reinke, Fahrer eines Schwertransporters.

Mit einem 70 und einem 100-Tonnen schweren Verladekran der Firma Plum aus Alsdorf wurden die beiden Loks zwei Meter angehoben und auf die Tieflader gesetzt. „Das ist alltägliche Arbeit für uns und nichts Außergewöhnliches”, sagt Kranführer Karl-Heinz Fischermann. Die 34 Meter langen und über drei Meter breiten Lader sind zusammen mit der Lok über 100 Tonnen schwer. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 62 Kilometern pro Stunde dürfen sie nur zwischen 22 Uhr und 6 Uhr morgens fahren. Die Straßenroute Richtung Südeuropa ist genau geregelt und darf nicht verlassen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert