Aachen - Lions Club: Weil Sprache für die Schule so wichtig ist

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Lions Club: Weil Sprache für die Schule so wichtig ist

Von: Martina Stöhr
Letzte Aktualisierung:
8540210.jpg
Freuen sich auf das Benefizkonzert zugunsten des Sprachförderungsprojekts „Kinder im Foto: Harald Krömer

Aachen. „40 Prozent der Kinder, die in Aachen Nord eingeschult werden, haben keine ausreichenden Deutschkenntnisse“, meint Sevim Doan vom Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Aachen.

Das Projekt „Kinder im Mittelpunkt“ zielt deshalb ganz speziell auf die Sprachförderung schon im Kindergartenalter, um die Bildungschancen der betroffenen Kinder zu verbessern.

Doch bislang können nur vier von elf Kitas in Aachens Norden die „Rucksack- und Griffbereitprogramme“ anbieten. Für mehr fehlte bislang das Geld. Jetzt haben sich der Lions Club Aachen Aquisgranum und der Männerchor Capella a Capella zusammengetan, um dem Projekt einen neuen Schub zu geben.

Zwei 25-jährige Jubiläen

Der Erlös aus dem Benefizkonzert, das am 24. Oktober, ab 19. 30 Uhr im Theater Aachen stattfindet, wird dem Sprachförderungsprojekt im Aachener Norden zugute kommen. Sowohl Capella a Capella als auch der Lions-Club Aquisgranum feiern ihr 25-jähriges Bestehen. Um diesem denkwürdigen Tag eine besondere Note zu geben, habe man sich entschlossen, das Projekt „Kinder im Mittelpunkt“ zu unterstützen, so Herbert Frings, Präsident des Lions Clubs Aquisgranum.

Das kann laut Sevim Doan jede Hilfe gebrauchen. Dass die Eltern beim dem Sprachförderungsprojekt schon so früh mit einbezogen werden, spielt laut Annette Tiltmann, Fachbereich Kinder, Jugend und Schule, später nachweislich eine große Rolle beim erfolgreichen Absolvieren der Schullaufbahn. In der „Griffbereit“-Gruppe spielen, singen und malen Kinder miteinander und mit ihren Eltern. Die erfahren dabei, wie sie ihre Kinder am besten in ihrer allgemeinen und sprachlichen Entwicklung fördern können.

So sollen die Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund schon sehr früh mit der deutschen Sprache in Kontakt gebracht werden. Und Kinder aus deutschen Familien kommen mit Fremdsprachen in Kontakt. Das Programm „Rucksack“ richtet sich an Eltern mit Migrationshintergrund und ihre Kinder zwischen vier und sechs Jahren. Dabei werden die Kinder von den Eltern in der Herkunftssprache und von den Erzieherinnen in der deutschen Sprache gefördert.

„Bildung ist der Schlüssel, um der vererbten Armutsspirale zu entkommen“, meint Annette Tiltmann. Tatsächlich hat das Sprachförderungskonzept schon erste Erfolge zu verbuchen. „Die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Kita hat sich sehr verbessert“, so Sevim Doan. Jetzt sollen aber noch mehr Kinder in den Genuss dieses Sprachförderungskonzepts kommen als bislang. Dafür ziehen der Lions Club Aachen und der Männerchor Capella a Capella an einem Strang.

Der Männerchor hat im Laufe seines Bestehens ein reiches Repertoire an Liedern angesammelt. Aus den etwa 200 Stücken haben die Sänger rund 30 ausgewählt. Aber selbst das sind laut Chormitglied Roman Wienert noch viel zu viele, als dass man sie alle beim Benefizkonzert präsentieren könnte. Da steht dem Chor also noch ein Stück Auswahlarbeit bevor.

Katen beim Zeitungsverlag

In jedem Fall bekommen die Konzertbesucher Gelegenheit, die Geschichte der Gruppe mit den musikalischen Höhepunkten noch einmal zu erleben. Ganz in der Tradition des Ensembles schließt sich an das Konzert eine Feier im Spiegelsaal des Theaters an. Karten für das Konzert sind bereits im Theater Aachen, beim AN-Ticketshop im Media Store, Großkölnstraße 56, und beim Verlagsgebäude des Zeitungsverlags Aachen, Dresdener Straße 3, erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert