Linke verärgert über Kürzung für Schülerlotsen

Von: gei
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Mit Verständnislosigkeit hat die Fraktion der Linken auf die von der Stadt geplante Vereinheitlichung der Aufwandspauschale für Schülerlotsen reagiert. In einem offenen Brief an den Oberbürgermeister fordert sie, „alle Möglichkeiten zu nutzen, die Aufwandsvergütung im bisherigen Umfang zu erhalten“.

Wie die „Nachrichten“ am Samstag berichteten, wird für einige Schülerlotsen die Aufwandspauschale künftig um mehr als die Hälfte auf nunmehr einheitlich 50 Euro pro Monat für die morgendlichen Einsätze gesenkt. Einige wollen daher nun ihren ehrenamtlichen Dienst quittieren.

Die Schülerlotsen tragen entscheidend dazu bei, dass Kinder sicher zur Schule kommen, hebt Leo Deumens für die Linke hervor. „Dieses Engagement sollte durch Wertschätzung und Anerkennung honoriert werden.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert