Radarfallen Blitzen Freisteller

Leo Blech erfährt eine späte Würdigung

Von: gei
Letzte Aktualisierung:
Ende August konnten die Aachen
Ende August konnten die Aachener Sinfoniker das umgebaute Umspannwerk an der Borngasse beziehen. Ihr neues Domizil soll nun den Beinamen „Leo Blech Probenzentrum” erhalten. Foto: Harald Krömer

Aachen. Die Ende August bezogenen neuen Proberäume der Aachener Sinfoniker an der Borngasse sollen den Beinamen „Leo Blech Probenzentrum” erhalten. Dies haben CDU und Grüne beantragt, die damit eine Anregung von Generalmusikdirektor Marcus R. Bosch aufgreifen.

Der Beiname, der auf einem Türschild zu lesen sein soll, soll nach außen hin zeigen, wer jetzt in dem „alten Umspannwerk”, von dem nach wie vor die meisten Aachener sprechen, Quartier bezogen hat. Geehrt wird damit zugleich der Aachener Komponist und Dirigent Leo Blech. Er wurde am 21. April 1871 in Aachen geboren. Mit acht Jahren gab das pianistische Wunderkind bereits sein erstes Konzert. Seine erste Oper wurde 1893 am Stadttheater aufgeführt, daraufhin wurde er zweiter Kaspellmeister.

Nach Zwischenstationen in Prag, Berlin und Wien übernahm er 1926 das Amt des Generalmusikdirektors der Berliner Staatsoper. 1937 musste Blech wegen seiner jüdischen Abstammung aus Deutschland fliehen. Er ging zunächst nach Lettland und floh dann nach Schweden, wo er seine Karriere an der Königlichen Oper in Stockholm fortsetzen konnte.

1949 kehrte Blech nach Deutschland zurück und wurde Generalmusikdirektor an der Städtischen Oper Berlin-Charlottenburg. Er starb 1958 in Berlin.

Marcus R. Bosch bezeichnete ihn jüngst in einem Interview als den „einzigen Dirigenten von Weltformat, der aus Aachen stammt” und regte zugleich eine Würdigung an. CDU und Grüne haben dies nun in einen Ratsantrag münden lassen. Über den neuen Beinamen wird vermutlich in der nächsten Ratssitzung abgestimmt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert