Lehrküche der GHS Eilendorf muss saniert werden

Von: mg
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Schränke sind aufgequollen, die Wände feucht, der Boden heruntergekommen. Und die Kücheneinrichtung ist völlig verschlissen. Die Lehrküche im Untergeschoss der Hauptschule Eilendorf an der Kaiserstraße muss dringend saniert werden.

Die veranschlagten Kosten allerdings ließen am Donnerstag die Mitglieder des Schulausschusses erst mal schlucken: 170.000 Euro kostet es, die Küche so umzubauen und herzurichten, dass dort auch künftig Hauswirtschaft unterrichtet werden kann. Das Geld wäre im Haushalt 2009 auch noch vorhanden, so die Verwaltung.

Seit über 40 Jahren ist die Lehrküche im Souterrain des sogenannten Neubaus (von 1953) untergebracht. Aufgrund des Alters und der starken Nutzung ist die Küche völlig heruntergekommen. Wenn jetzt nicht schleunigst saniert wird, droht das Gesundheitsamt, den Unterrichtsbetrieb dort zu untersagen. Eine Verlegung der Lehrküche in einen anderen Teil der Schule würde rund 30.000 Euro kosten und wäre sogar noch teurer als die Sanierung.

Der Eilendorfer CDU-Ratsherr Jürgen Römer plädierte im Ausschuss eindringlich für eine zügige Sanierung der Küche. „Die Zustände sind nicht zumutbar!” Da etliche Ausschussmitglieder aber noch Fragen hatten - etwa zur baulichen Situation an der Hauptschule insgesamt -, sprach der Schulausschuss keine Beschlussempfehlung für den Stadtrat aus, der sich am 16. Dezember, mit dem Thema befassen wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert