Laserinstallation kaum zu sehen: Zuschauer enttäuscht

Letzte Aktualisierung:
8173480.jpg
Der Neue Aachener Kunstverein entschuldigt sich für die nicht ganz gelungene Aktion von Laserkünstler Horst H. Baumann. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Eine fulminante Lasershow und ein „ästhetisches Highlight“: So wurde die Lichtinstallation des Künstlers Horst H. Baumann angekündigt, die letzten Donnerstag-, Freitag- und Samstagabend ab 21 Uhr am Aachener Himmel zu sehen sein sollte.

Der Neue Aachener Kunstverein (NAK) hatte die Aktion unter anderem mit Ludwig-Forum, RWTH und Fraunhofer Institut für Lasertechnik (ILT) organisiert. Die Idee: leuchtende Laserstriche, die vom Lousberg und vom Campus Melaten aus in den Himmel etwa in Richtung Klinikum oder Lufo geschickt werden. Doch leider folgten auf die euphorische Ankündigung enttäuschte Gesichter. Einige Aachener, die sich das Spektakel anschauen wollten, mussten feststellen: Es war nichts zu sehen. Entsprechend hagelte es Beschwerden. NAK-Direktor Ben Kaufmann: „Wir sind auch nicht ganz glücklich darüber, wie das gelaufen ist. Wir hatten uns mehr erwartet.“

Das Problem: „Zum einen waren die Strahlen erst sehr spät, gegen halb elf, zu sehen. Zum anderen konnte man sie nicht wahrnehmen, wenn man zu weit weg oder in einem zu großen Winkel zum Laser stand.“ Auf einer Höhe mit den Strahlen hingegen – etwa auf dem Lousberg – habe man sie sehen können. „Verständlich, dass manche Leute enttäuscht sind. Es tut uns leid“, sagt Kaufmann. Kleines Trostpflaster für alle, die vergebens in die Nacht zogen: Auf der NAK-Internetseite sind Bilder der Laserinstallation zu sehen: www.neueraachenerkunstverein.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert