Aachen - Lampen auf der Kohlscheider Straße werden probeweise abgeschaltet

Lampen auf der Kohlscheider Straße werden probeweise abgeschaltet

Von: hr
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Stadt will sparen. Und das macht sie jetzt auch an der Straßenbeleuchtung in Richterich. Wie bereits am Prager Ring geschehen soll nun auch an der Kohlscheider Straße die nächtliche Straßenbeleuchtung zunächst probeweise für sechs Monate abgeschaltet werden.

Nach erfolgreicher Testphase sollen die betreffenden Laternen dann komplett abgebaut werden, um nicht nur den Strom für die Beleuchtung, sondern auch die Instandhaltungs- und Wartungskosten zu sparen, wie die Abteilungsleiterin Straßenbau im städtischen Fachbereich Verkehrsentwicklung, Regina Poth, am Mittwoch den Bezirksvertretern in Richterich erläuterte.

Die billigten den Vorschlag der Verwaltung schließlich einstimmig. Vertreter aller Fraktionen legten aber Wert darauf, dass die Kreuzung Kohlscheider Straße/Roermonder Straße/Küppershofweg davon nicht betroffen ist, sondern wegen des großen Verkehrsaufkommens ebenso beleuchtet bleibt, wie der Fuß- und Radweg entlang der Roermonder Straße in Richtung Uersfeld. Sie sprachen eine entsprechende Empfehlung an den Mobilitätsausschuss aus, der in seiner Sitzung gestern Abend in der Sache entschied.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert