Kunst und Komödie treffen aufeinander

Von: Lee Beck
Letzte Aktualisierung:
4714193.jpg
Elizaveta Kostyuk ist eine vielseitige Frau: Als „Lizusha – Die Russin“ stellt sie am 18. Januar ihre CD „Schnee im Herzen“ vor, bevor sie als Svetlana Kalaschnikova gemeinsam mit Meikel Freialdenhoven die Zuschauer im Franz zum Lachen bringen will. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Als Künstlerin hat Elizaveta Kostyuk zwei Gesichter: Einmal ist sie die Sängerin „Lizusha – Die Russin“ und ein anderes Mal ist sie die Komödiantin Svetlana Kalaschnikova. Am Freitag, 18. Januar, werden ihre beiden Persönlichkeiten aufeinandertreffen.

Im Franz, Franzstraße 74, wird sie dann ihre erste eigene CD „Schnee im Herzen“ vorstellen. „So heißt der erste Song, den ich 2010 selbst geschrieben habe“, sagt die 31-Jährige, die seit 16 Jahren in Deutschland lebt und aus Moskau stammt.

Als Sängerin wird sie ernst und ehrlich auftreten:„Es gibt aktuelle Sachen, die möchte ich nicht ins Lächerliche ziehen“, so Kostyuk. Die Texte werden abwechslungsreich mit den Themen Liebe, Seele und Beziehungen spielen. Insgesamt sind neun Titel auf der CD. „Meine Fangemeinde wächst und wächst, vorher habe ich immer selbst die CDs gebrannt, aber das ist einfach zu viel“, erklärt Kostyuk.

„Das Wichtige ist aber eigentlich die Show, denn ich bringe sehr gerne Leute zum Lachen“, sagt die Künstlerin über ihre Leidenschaft. Denn am 18. Januar wird das Allround-Talent die Stimmung mit einem lustigen Programm auflockern. „Gleichzeitig werden wir bei der Veranstaltung auch meine nächste CD aufnehmen“, erklärt sie. Denn für den lustigen Part als Svetlana Kalaschnikova, da brauche sie die Unterstützung des Publikums, um es authentisch rüberkommen zu lassen. „Es macht mir viel Spaß auf der Bühne zu stehen, es fühlt sich an, als ob ich mit ganz vielen Menschen gleichzeitig kommuniziere und auch immer eine Antwort bekomme“, schwärmt sie.

Bei ihrer Show bekommt sie die Unterstützung des Komödianten Meikel Freialdenhoven. „Liza hat Talent zu komödiantischen Fähigkeiten und auch zum Songschreiben“, sagt er über die Künstlerin. „Ich finde es sehr bedeutend, wenn Leute sich auf Deutsch ausdrücken können, ohne dabei kitschig zu wirken.“

Nach Konzert und Comedy gibt es eine große Aftershowparty: Bei Polka und Balkanbeats mit DJ Schorsch kann der Abend feucht-fröhlich ausklingen. Ihr Ziel bis zur Veranstaltung: „Ich möchte noch einen lustigen Song schreiben.“ zudem möchte die 31-Jährige im neuen Jahr eine Band finden, die Lust hat ihre Songs umzusetzen.

Die Tickets für den 18. Januar kosten 11,40 Euro. Die CD ist für zwölf Euro zu haben, die Besucher der Show können sie im Franz aber auch für zehn Euro bekommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert