Radarfallen Blitzen Freisteller

Kulturbetrieb fördert Künstler aus aller Welt

Von: Katharina Gerstheimer
Letzte Aktualisierung:
9083442.jpg
Der Kulturbetrieb Aachen hat sein neues Programm für das Alte Kurhaus vorgestellt. Foto: Ralf Roeger

Aachen. In der kommenden Spielzeit können Besucher im Alten Kurhaus ausgewählte Kulturmomente aus Musik, Theater und Literatur erleben. Von Januar bis Juni 2015 bringt der Kulturbetrieb der Stadt zahlreiche Künstler in den Ballsaal und die Klangbrücke der traditionsreichen Kulturstätte.

Tobias Kassung von der Klassik-Formation „Astor Trio“ kommt gerne ins Alte Kurhaus. Dort fühlt er sich als Künstler noch geschätzt. Oft kämpfen er und seine Kollegen mit hohen Eigenkosten und Schwierigkeiten bei der Buchung etablierter Konzerthäuser. Der Kulturbetrieb versucht auch in der kommenden Spielzeit Künstler aus aller Welt zu fördern und die Events für ein breites Publikum zugänglich zu machen. Das Astor Trio ist mit seiner Mischung aus Jazz und Klassik einer der vielen Acts, die im Alten Kurhaus erlesene Facetten der kulturellen Unterhaltung zeigen.

In der neuen Spielzeit kooperiert der städtische Kulturbetrieb mit verschiedenen Vereinen und Veranstaltungsreihen. So nimmt das Alte Kurhaus an den Jüdischen Kulturtagen Rheinland 2015 teil und zeigt von Februar bis März lyrische Vorträge und Konzerte. Für Rick Takvorian, Leiter des Veranstaltungsmanagements im Kulturbetrieb, ist der Auftritt der bekannten Schauspielerin Marianne Sägebrecht ein besonderes Highlight. Sie trägt zum Auftakt der Reihe im Ballsaal Auszüge aus den Werken von Hilde Domin vor.

Literaturbegeisterte kommen beim Projekt „Die Euregio liest“ auf ihre Kosten, das in Aachen von der Stadtbibliothek und lokalen Buchhändlern unterstützt wird. Im Rahmen des Events liest Autor Peter Stamm in der Klangbrücke aus seinem neuen Roman.

Wer selbst zum Kulturschaffenden werden möchte, kann sich dem „Anti-Aging Bläserensemble“ anschließen. Das Projekt der Gesellschaft für Zeitgenössische Musik Aachen in Zusammenarbeit mit der Musikschule Loft und dem Kulturbetrieb bietet älteren Menschen die Chance, ein Blasinstrument zu erlernen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert