Sing Kino Freisteller

Krise erreicht Aachen: Starker Anstieg der Arbeitslosigkeit

Von: hr
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Jetzt hat sie auch den Aachener Arbeitsmarkt erreicht: die Konjunkturkrise. Zwar ist nach Mitteilung der Agentur für Arbeit ein Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar normal, doch in diesem Jahr sei er überproportional hoch ausgefallen.

Für das Stadtgebiet bedeutet das ein Anstieg der Arbeitslosigkeit im Vergleich zum letzten Monat des vergangenen Jahres um 893 Personen auf nun 13.176. Das geht aus den am Donnerstag veröffentlichten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit hervor.

Die Arbeitslosenquote stieg demnach von 10,3 Prozent im Dezember 2008 auf aktuell 11,0 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich im Stadtgebiet immer noch 525 Aachener weniger arbeitslos gemeldet. Vor einem Jahr hatte die Arbeitslosenquote noch 11,6 Prozent betragen.

„Es gibt klare Anzeichen dafür, dass sich die positive Grundstimmung verändert”, begründet Matthias Kaschte, Chef der Aachener Arbeitsagentur, den starken Anstieg der Arbeitslosigkeit. Dennoch seien die Chancen für qualifizierte, beruflich flexible und mobile Arbeitssuchende weiterhin gut, meint Kaschte weiter.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert