Kornelimünster feiert unter freiem Himmel

Von: Dagmar Meyer-Roeger
Letzte Aktualisierung:
7257816.jpg
Die KG Original Mönster Jonge bieten ihre großen und kleinen Tanzmariechen auf, die die Jecken in Kornelimünster unterhalten. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Das närrische Treiben im Straßenkarneval ist am Wochenende auf die Zielgerade eingebogen. Auf vielen Plätzen und Straßen in der Kaiserstadt wurde munter gesungen, kräftig geschunkelt, schwungvoll getanzt, gebührend geklatscht, fröhlich geplaudert und lauthals gelacht. So war es auch bei der Open-Air-Sitzung am Karnevalssamstag in Kornelimünster.

Auf dem Marktplatz steppte der Bär. Hunderte bunt kostümierter Narren sowie willige Mitfeiernde waren bester Stimmung. Und immer wieder ertönte der Schlachtruf „Oche Alaaf!“ Denn die KG Original Mönster Jonge veranstaltete hier ihre karnevalistische Sause unter dem Motto „The Show must go on“.

In gewohnter Manier moderierte Präsident Manfred Arnold das bunte Fastelovvendsprogramm. Gestaltet wurde es von zahlreichen karnevalistischen Freunden aus der Aachener Region, die sich ein Stelldichein gaben.

Unter anderem reiste die KG Grün-Weiß Lichtenbusch mit ihrem Präsidenten Kurt Hoffmann an der Spitze an. Ihr Auftritt war wahrlich majestätisch: Denn mit dabei war ihr Dreigestirn – bestehend aus Prinz Hubert II., Bauer Alfred und Jungfrau Oli. Als weitere Tollität machte der Brander Bürgerprinz Walter II. der illusteren Gesellschaft seine Aufwartung. Er kam in Begleitung der Prinzengarde Brander Stiere um Kommandant Bernd Etschenberg.

Kleine und große Mariechen

Mal wurde etwas fürs Auge geboten, dann wieder etwas fürs Gehör, oft auch für Auge und Ohr gleichzeitig. Natürlich gestalteten auch eigene Kräfte das närrische Programm mit. Von klein bis groß gaben Mariechen der KG Original Mönster Jonge eine Kostprobe ihres Könnens.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert