Aachen - Kontrolle: Mann versucht auf Autobahn zu flüchten

Kontrolle: Mann versucht auf Autobahn zu flüchten

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
1
Die Polizei fand bei dem Mann insgesamt 1200 Gramm Marihuana im Kofferraum. Foto: Polizei

Aachen. Ein 34-Jähriger hat sich am Samstag eine kurze Verfolgungsjagd mit der Bundespolizei geliefert. Er kam über die Bundesautobahn 4 aus den Niederlanden. Im Kofferraum des Mannes wurde die Polizei schließlich fündig.

Die Polizei forderte den Mann mit Lichtzeichen auf, bei Aachen-Laurensberg abzufahren und zur Kontrolle anzuhalten. Der 34-Jährige schien der Aufforderung zunächst zu folgen, gab dann jedoch kurz vor der Ausfahrt Gas und versuchte, zu flüchten. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd gelang es der Polizei dennoch, den Verdächtigen zu stoppen. Der Mann behauptete, nichts von der Aufforderung mitbekommen zu haben.

Die Polizei überprüfte den Mann trotzdem: Der Polizeibekannte hatte zwei Päckchen mit jeweils 600 Gramm Marihuana im Kofferraum. Das Rauschgift und der Mietwagen wurden sichergestellt. Der Mann muss nun wegen des dringenden Tatverdachtes der Einfuhr und des Besitzes von Betäubungsmitteln und wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr in Untersuchungshaft. Zudem wird gegen ihn wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise ermittelt, weil der aus Liberia stammende Mann ohne Pass und erforderliche Aufenthaltsgenehmigung nach Deutschland gefahren war.

Leserkommentare

Leserkommentare (6)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert