Aachen - Kommission untersucht die Unfallstelle

AN App

Kommission untersucht die Unfallstelle

Von: Heiner Hautermans
Letzte Aktualisierung:
Horrorunfall
Brennende Kerzen stehen am Straßenrand, Blumen werden abgelegt. Und hinter der Leitplanke versammeln sich an diesem Wochenende immer wieder Menschen, entsetzt und tief betroffen. Foto: Stephan Kreutz

Aachen. Auch drei Tage danach ist noch nicht geklärt, wie es zu dem verheerenden Zusammenstoß in der Nacht zum Samstag auf der Trierer Straße gekommen ist, bei dem fünf Menschen ihr Leben verloren.

Es gibt allerdings einige Anhaltspunkte, dass überhöhte Geschwindigkeit im Spiel gewesen ist. Der von einem 24-jährigen Soldaten aus Stolberg gelenkte Mercedes war - von Brand her kommend - in der Rechtskurve in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden Opel Astra zusammengestoßen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert