Aachen - Kleinkunst-Gala „‘n Teller‘ Buntes“: 400 Gäste bestens unterhalten

WirHier Freisteller

Kleinkunst-Gala „‘n Teller‘ Buntes“: 400 Gäste bestens unterhalten

Von: tih
Letzte Aktualisierung:
7455916.jpg
„Dingsda“, das ehemalige Strunx-Ensemble, begeisterte als Patchworkfamilie. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Etwas unbeholfen betritt Magic Udo die Bühne. Irgendwie scheint alles nicht so ganz zu klappen, was Magic Udo da an Zaubertricks versucht. Am Ende überrascht der Comedy-Magier aus Köln aber doch noch mit kunstvollen Tricks.

Alles war natürlich nur Show, das Publikum ist begeistert. Magic Udo erntet großen Applaus von den 400 Gästen im ausverkauften Saalbau Kappertz. Die Comedy-Kleinkunst-Gala „‘n Teller‘ Buntes“ fand zum elften Mal statt, ist also längst Tradition.

„In diesem Jahr haben wir besonders viele überregionale Künstler“, beschreibt Organisator und Moderator Norbert Conrads. Einer von ihnen ist Magic Udo, der Comedy-Magier aus Köln stand am Vortag noch beim Quatsch Comedy Club in Hamburg auf der Bühne und begeisterte nun in Aachen.

„Ich wurde von Norbert Conrads bereits im letzten Jahr gefragt, ob ich hier auftreten möchte. Damals war ich aber leider terminlich verhindert. Deswegen freut es mich umso mehr, dass ich jetzt endlich hier bin“, sagt Udo Raschewski. „Einmal jährlich trete ich immer bei Benefiz-Veranstaltungen auf. Da hilft man einfach gerne.“

Denn bei „‘n Teller Buntes“ verzichten alle Künstler auf ihre Gage. Auch dank einiger Sponsoren kommen diesmal rund 8000 Euro zusammen. Das Geld kommt der Behindertenhilfe Aachen und der Parzivalschule zugute.

„Schön, dass man hier direkt und unmittelbar helfen kann“, freut sich Raschewski. In die gleiche Kerbe schlägt Meikel Freialdenhoven, der als „Der lange Meikel“ mit Musik und Komik für gute Stimmung sorgt. „Ich bin jetzt zum vierten Mal dabei und komme immer wieder gerne. Es ist einfach richtig cool, hier aufzutreten und zu helfen. Vor allem weiß man, dass das Geld unmittelbar da ankommt, wo es gebraucht wird“, so Freialdenhoven.

Das gemischte Publikum lässt sich von den Künstlerinnen und Künstler rund drei Stunden begeistern und mitreißen. Und auch für den langen Meikel ist der Abend rundum gelungen: „Das Programm war toll! Einfach ein geglückter Abend.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert