Aachen - Kinder und Jugendliche messen sich im Öcher Platt

CHIO-Header

Kinder und Jugendliche messen sich im Öcher Platt

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
6613499.jpg
In der Sparkasse Aachen hatte der Verein Öcher Platt wieder Kinder und Jugendliche eingeladen, unter dem Motto „Öcher Platt för oet än jongk“ ihr Können in Sachen Mundart unter Beweis zu stellen. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Jede Menge herrlicher Rümmselcher op Platt gab es jetzt wieder beim traditionellen Öcher Platt-Wettbewerb für Aachener Schulen zu hören. In der Sparkasse Aachen hatte der Verein Öcher Platt wieder Kinder und Jugendliche eingeladen, unter dem Motto „Öcher Platt för oet än jongk“ ihr Können in Sachen Mundart unter Beweis zu stellen.

Insgesamt 44 Kinder, darunter eine Vielzahl von Schülern der Förderschule an der Beginenstraße unter fachmännischer Betreuung von Platt-Experte Herbert K. Oprei, folgten der Einladung. Dem pensionierten Lehrer Oprei ist es ein Anliegen, die Jungen und Mädchen mit teilweise auf den Leib geschriebenen Texten auszustatten und bis zum bühnenreifen Auftritt zu begleiten.

„Der Eisbrecher“ des von Sparkassenmitarbeiterin Svenja Kirchhoff organisierten Nachmittags war der achtjährige Robin Kamps. Der Drittklässler der KGS Passstraße trug einen Text von Hein Engelhardt über „Buchping“ vor. Begleitet wurde er von Dirk Chauvistré, der mit viel Freude Jahr für Jahr mit Schülern für den Wettbewerb übt.

„Das ist nicht nur sinnvoll, um den Erhalt unserer Mundart zu fördern, sondern stärkt an unserer Brennpunktschule auch das Selbstvertrauen der Kinder. Ihre Sozialkompetenz wächst, wenn sie sich hier beweisen“, betont Chauvistré.

Elf Jugendliche nahmen in der Kategorie Sekundarstufe I teil – alle von der Beginenstraße und zum Teil alte Bekannte im Wettbewerb. Im Gruppenwettbewerb traten Schüler der Domsingschule (zwei Gruppen) und der Beginenstraße an.

Während die siebenköpfige Jury sich zur Beratung zurückzog, stimmte Herbert K. Oprei sein selbst getextetes „Os Öcher Kenger“ an, bei dem alle mit einstimmten. Karl Allgaier vom Vorstand des Öcher-Platt-Vereins bedankte sich bei den Teilnehmern.

„Ihr alle habt nicht nur Talent, sondern auch eine große Portion Mut bewiesen.“ Mit Mundartdichter Hein Engelhardt und Kabarettist Manfred Savelsberg von den Öcher Nölde wohnten zwei Liebhaber des Öcher Platt der Veranstaltung bei. Über den Nachwuchs können sie sich freuen, denn die Schüler machten ihre Sache gut.

Unter den Solisten machte in der Primarstufe schließlich Lars Reichel von der Beginenstraße mit seinem Gedicht „Et allerieschte Moel“ („Das allererste Mal“) vor Annika Kuckelkorn von der Domsingschule und Lasse Driessen von der GGS Laurensberg das Rennen.

In der Sekundarstufe I bis Klasse 10 siegten Karmel Kanga und Baran Durmus mit dem Gedicht „Vür zwej schönne“ – „Wir zwei Schönen“. Auf Platz 2 folgte Ahmet Fistik und auf dem Bronze-Platz Marvin Dohle (alle Förderschule Beginenstraße).

Im Gruppenwettbewerb siegte die Jungengruppe der Domsingschule mit dem Lied „Dr Kuckeck än dr Eäsel“ vor der Mädchengruppe ihrer Schule und der Gruppe der Beginenstraße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert