alemannia logo frei Teaser Freisteller

Kinder malträtiert: Polizei leitet Ermittlungsverfahren ein

Von: luk/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Aachener Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Nötigung, Freiheitsberaubung und Bedrohung eingeleitet - weil zwei Jungen auf einem Spielplatz malträtiert worden sind.

Tatverdächtig sind ein 16-Jähriger und drei Kinder im Alter von elf, zwölf und 13 Jahren.

Die Tat ereignete sich schon Anfang Mai an einem Spielplatz auf der Königsberger Straße, sie wurde allerdings jetzt erst angezeigt. Nach Angaben der Opfer und des 16-Jährigen hatte das Täter-Quartett die beiden zwölf und 13 Jahre alten Jungen über eine Stunde lang auf dem Spielplatz festgehalten und malträtiert.

Ein Opfer trug dabei mehrere Blutergüsse am Rücken davon, sein Freund erlitt Prellungen am Körper und eine Verletzung am Auge. Hintergrund der Auseinandersetzung sollen vorangegangene Streitigkeiten zwischen den beiden Gruppen gewesen sein.

Während die drei Kinder strafunmündig sind, wird sich der 16-Jährige im Rahmen des Jugendstrafrechts verantworten müssen. Er ist laut Polizei kein unbeschriebenes Blatt.

Leserkommentare

Leserkommentare (21)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert