Aachen - Kinder haben Spaß an Akrobatik auf dem Pferd

Kinder haben Spaß an Akrobatik auf dem Pferd

Von: Astrid Meisen
Letzte Aktualisierung:
voltigier_bu
Alles im Griff haben die Trainer und Betreuer bei den Ferienschnupperkursen im Voltigieren auf Gut Neuhaus. Foto: Heike Lachmann

Aachen. Gelassen und ruhig umrundet Voltigierpferd Maxime die Trainerin Hannah Gouders. Immer wieder kommen neue Mädchen angelaufen und schwingen sich auf den Pferderücken, sie knien sich hin oder drehen sich und springen wieder ab.

Das sind Ferienkinder, die auf Gut Neuhaus einen einwöchigen Voltigierkurs absolvieren. Jeden Tag von 10 bis 12 Uhr erfahren sie, wie es ist, auf einem Pferd zu turnen.

„Es ist schon spannend, denn die meisten Kinder haben kaum oder gar keine Reiterfahrung. Trotzdem haben sie nach den wenigen Tagen schon das Vertrauen zum Pferd und sitzen sicher oben”, erzählt Irene Gouders, Vorstandsmitglied des Vereins Voltigiersportcenter Gut Neuhaus, der neben Leistungs- auch Breitensport anbietet, zu dem auch der Ferienschnupperkurs für Kinder ab fünf Jahren zählt.

„Wir haben mehrere Kurse angeboten, die jeweils eine Woche dauerten. 80 Kinder und Jugendliche haben insgesamt teilgenommen - und davon haben sich 40 angemeldet, um in unserem Verein weiterzumachen”, freut sich Irene Gouders über den Zuwachs.

Eine Trainerin, zwei Helfer

Betreut werden die acht Kinder einer jeden Gruppe von einer Trainerin und zwei weiteren Helfern, die mit denen, die gerade nicht auf dem Pferd sitzen, an einem Holzbock - einem „Pferderücken aus Holz” - Trockenübungen machen oder den Kleineren aufs Pferd helfen.

Die 15-jährige Leonie ist die einzige Teilnehmerin mit mehrjähriger Reiterfahrung. „Ich wollte einfach mal sehen, wie das Voltigieren so ist. Es hat viel Spaß gemacht, ich werde aber trotzdem beim Reiten bleiben. Denn in Gymnastik bin ich nicht so gut”, erzählt sie lachend.

Ganz anders sehen das die Schwestern Vicky und Ina, elf und neun Jahre alt. „Wir reiten ab und zu bei unserer Tante. Aber der Kurs hat uns jetzt so viel Spaß gemacht, dass wir weiter voltigieren wollen. Wir werden uns auf jeden Fall anmelden”, versprechen sie.

Währenddessen zieht auf dem Außenplatz des Reitstalls das kleinste tierische Mitglied des Vereins, das Schimmelpony Afke, seine Runden. Auf ihm turnt unter anderem die neunjährige Marie, die sich ebenfalls für die Ferienspiele angemeldet hat. „Ich gehe einmal in der Woche reiten und mache außerdem Akrobatik. Damit werde ich aber jetzt aufhören und mich hier anmelden, dann kann ich die Akrobatik auf dem Pferd machen”, erzählt sie.

Professionell betreut werden die Voltigierer von der 28-jährigen Hannah Gouders, die Trainerin für Voltigieren und Leistungssport und außerdem ausgebildete Reittherapeutin ist.

„Die Arbeit macht unglaublich viel Spaß”, schwärmt sie, „ob nun mit Fünfjährigen, meiner Erwachsenengruppe oder auch Kindern mit Förderbedarf, es ist immer toll”. Und so möchte der Verein auch im nächsten Jahr wieder Ferienkurse anbieten und somit den Voltigiersport vielleicht ein bisschen populärer machen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert